© Pia Clodi

Camerata Salzburg

Mittwoch, 22.02.2023 20:00 Uhr BASF-Feierabendhaus Ludwigshafen

Hélène Grimaud, Camerata Salzburg, Giovanni Guzzo

Mozart: Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466 & Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543, Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54

Freitag, 24.02.2023 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg
Sonntag, 26.02.2023 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg
Freitag, 17.03.2023 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg

Julia Hagen, Camerata Salzburg, Felix Mildenberger

Mendelssohn: Konzert-Ouvertüre h-Moll op. 26 „Die Hebriden oder Die Fingalshöhle“, Saint-Saëns: Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Sonntag, 19.03.2023 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg

Julia Hagen, Camerata Salzburg, Felix Mildenberger

Mendelssohn: Konzert-Ouvertüre h-Moll op. 26 „Die Hebriden oder Die Fingalshöhle“, Saint-Saëns: Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Sonntag, 26.03.2023 11:00 Uhr Brucknerhaus Linz

Mirijam Contzen & Giovanni Guzzo, Camerata Salzburg, Reinhard Goebel

Werke von Vandenbroek, Cambini, Viotti & Wranitzky

Samstag, 01.07.2023 17:00 Uhr Landgestüt Redefin
Sonntag, 02.07.2023 15:00 Uhr Festspielscheune Ulrichshusen

Veronika Eberle, Camerata Salzburg, Giovanni Guzzo

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Samstag, 29.07.2023 19:00 Uhr Arena Klosters
Radio-Tipp 10.6. Deutschlandfunk Felix Klieser und die Camerata Salzburg

Das Horn im Fokus

Hornist Felix Klieser und die Camerata Salzburg interpretieren im Salzburger Mozarteum Mozarts Hornkonzerte mit feinem Sinn für Zwischentöne. weiter

Porträt Camerata Salzburg

Mit dem „Salzburger Mozart-Klang“ in die Zukunft

Forever young! – Die Camerata hat sich ihr utopisches Potenzial bewahrt. weiter

Rezension Hélène Grimaud – The Messenger

Botschaft aus versunkenen Zeiten

Gemeinsam mit der Camerata Salzburg kombiniert die französische Pianistin Hélène Grimaud Werke von Mozart und Valentin Silvestrov. weiter

Rezension Felix Klieser – Mozart: Hornkonzerte Nr. 1-4

Salzburger Melange

Felix Kliesers dramaturgisch mitreißende und lebhafte Interpretation der vier Hornkonzerte von Mozart ist sowohl betörend als auch spannend. weiter