© Sebastian Heck

Frank Dupree

Frank Dupree

Frank Duprees erste große Leidenschaft war das Jazz-Schlagzeug, später kam neben dem Klavier auch das Dirigieren hinzu. 1991 im baden-württembergischen Rastatt geboren, begann er im Alter von nur drei Jahren mit dem Schlagzeugunterricht und wechselte zwei Jahre darauf zum Klavier. Ab 2001 erhielt er zudem Unterricht in Kompositions- und Harmonielehre und wurde ein Jahr später in der Klavierklasse für hochbegabte Kinder an der Hochschule für Musik in Karlsruhe aufgenommen. Ab dem Wintersemester 2004/2005 wurde er zudem als einziger Jungstudent zum Hauptfach Dirigieren zugelassen. Hier erhielt er von Werner Stiefel und Andreas Weiss Unterricht, sein Klavierstudium setzte er bei Sontraud Speidel fort. Es folgten zahlreiche Erfolge bei nationalen Wettbewerben, unter anderem bei Jugend musiziert sowie 2012 der erste Preis beim Hans-von-Bühlow-Klavierwettbewerb in Meiningen. Neben dem klassischen Klavierrepertoire widmet sich Dupree auch der Musik des 20. Jahrhunderts und arbeitet eng mit zeitgenössischen Komponisten wie Peter Eötvös und Wolfgang Rihm zusammen. Im Jahr 2017 gab Frank Dupree mit dem London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Carlos Miguel Prieto sein Großbritanniendebüt.
Sonntag, 05.02.2023 18:00 Uhr Carlowitz Congresscenter Chemnitz

Jakob Krupp, Meinhard Jenne, Frank Dupree

Werke von Debussy, Ellington, Gershwin, Kapustin & Ravel

Mittwoch, 08.02.2023 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Frank Dupree, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner

Dove: The Ringing Isle, Heggie: Moby-Dick-Suite, Gershwin: An American in Paris & Rhapsody in Blue, Kapustin: Klavierkonzert Nr. 4 op. 56

Donnerstag, 09.02.2023 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Frank Dupree, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner

Dove: The Ringing Isle, Heggie: Moby-Dick-Suite, Gershwin: An American in Paris & Rhapsody in Blue, Kapustin: Klavierkonzert Nr. 4 op. 56

Sonntag, 12.02.2023 18:00 Uhr Stadttheater Aschaffenburg

Simon Höfele, Frank Dupree

Werke von Antheil, Bernstein, Cage, Ligeti, Strawinsky, Zappa u. a.

Samstag, 25.02.2023 20:00 Uhr Museum Frieder Burda Baden-Baden

Ramina Abdulla-zadé, Anton Hollich, Michael Dinnebier & Stefan Bornscheuer, …

Dufay: Par droit je puis bien complaindre et gemir, La belle se siet au piet de la tour & J’ay mis mon cuer et ma pensée, Binchois: Triste plaisir et douloureuse joye, Kurtág: Szenen aus einem Roman op. 19, Bartók/Ginzery/Dorn: Rumänische Volkstänze, Schickele: Quartett

Sonntag, 26.02.2023 16:00 Uhr Neues Schloss Stuttgart

Ramina Abdulla-zadé, Anton Hollich, Michael Dinnebier & Stefan Bornscheuer, …

Dufay: Par droit je puis bien complaindre et gemir, La belle se siet au piet de la tour & J’ay mis mon cuer et ma pensée, Binchois: Triste plaisir et douloureuse joye, Kurtág: Szenen aus einem Roman op. 19, Bartók/Ginzery/Dorn: Rumänische Volkstänze, Schickele: Quartett

Montag, 27.02.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Ramina Abdulla-zadé, Anton Hollich, Michael Dinnebier & Stefan Bornscheuer, …

Dufay: Par droit je puis bien complaindre et gemir, La belle se siet au piet de la tour & J’ay mis mon cuer et ma pensée, Binchois: Triste plaisir et douloureuse joye, Kurtág: Szenen aus einem Roman op. 19, Bartók/Ginzery/Dorn: Rumänische Volkstänze, Schickele: Quartett

Dienstag, 07.03.2023 19:30 Uhr Konzerthaus Dortmund

Simon Höfele, Obi Jenne, Dortmunder Philharmoniker, Frank Dupree

Dukas: Fanfare aus „La Péri“, Debussy: Ausgewählte Préludes, Milhaud: Fantasie für Orchester op. 58 „Le Boeuf sur le toit“, Davis/Evans: Sketches of Spain

Mittwoch, 08.03.2023 19:30 Uhr Konzerthaus Dortmund

Simon Höfele, Obi Jenne, Dortmunder Philharmoniker, Frank Dupree

Dukas: Fanfare aus „La Péri“, Debussy: Ausgewählte Préludes, Milhaud: Fantasie für Orchester op. 58 „Le Boeuf sur le toit“, Davis/Evans: Sketches of Spain

Sonntag, 19.03.2023 19:00 Uhr bogBOX Allgäu Kempten

Frank Dupree, Münchner Symphoniker, Joseph Bastian

Schulhoff: Suite für Kammerorchester op. 37, Kapustin: Klavierkonzert Nr. 4 op. 56, Copland: Letter from Home, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70

Porträt Frank Dupree

Vermittler zwischen zwei Welten

Ob auf CD, im Konzertsaal oder auf Instagram: Der Pianist, Dirigent und Jazzer Frank Dupree bereichert die Klassikwelt mit viel Esprit und neuen Ideen. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 71 mit Frank Dupree

„Dirigieren hat mir immer geholfen“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 71 mit Frank Dupree. weiter

Online: #pianopulseproject von Frank Dupree

Der zehnfache Pianist

Mit seinem #PianoPulseProject geht Frank Dupree auf YouTube neue Musikwege weiter