© Marco Borggreve

Isabelle van Keulen

Isabelle van Keulen

Die niederländische Violinistin und Bratschistin Isabelle van Keulen ist vor allem als Kammermusikerin und Interpretin zeitgenössischer Musik und selten gespieltem Repertoire bekannt. So haben Komponisten wie Theo Loevendie und Erkki-Sven Tüür Violinkonzerte für sie geschrieben. Zu ihren langjährigen künstlerischen Partnern zählt der Pianist Ronald Brautigam. 1997 gründete Isabelle van Keulen in den Niederlanden das internationale Kammermusikfestival in Delft, wo sie nicht nur als Solistin tätig war, sondern das sie auch bis zum Jahr 2006 leitete. Seit 2011 bildet sie zusammen mit der Pianistin Ulrike Payer, dem Bandoneonisten Christian Gerber und ihrem Ehemann, dem Kontrabassisten Rüdiger Ludwig, das „Isabelle van Keulen Ensemble“, das sich vor allem mit den Kompositionen Astor Piazzollas beschäftigt. Als Solistin arbeitete Isabelle van Keulen unter anderem mit dem Philharmonia Orchestra London, den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem Kammerorchester Basel zusammen. Von 2009 bis 2012 war sie Artistic Director des Norwegian Chamber Orchestra. Zur Spielzeit 2017/2018 übernahm sie die künstlerische Leitung der Deutschen Kammerakademie Neuss. Seit 2012 ist die 1966 geborene Musikerin Professorin für Violine, Viola und Kammermusik an der Hochschule Luzern.
Sonntag, 10.03.2024 18:00 Uhr Martinstadl Zorneding

Isabelle van Keulen, Oliver Triendl

Mozart: Violinsonate A-Dur KV 526, Brahms: Violinsonate G-Dur op. 78, Frid: Violinsonate Nr. 3, Prokofjew: Violinsonate D-Dur op. 94a

Sonntag, 24.03.2024 19:00 Uhr Zeughaus Neuss

Isabelle van Keulen, Deutsche Kammerakademie Neuss

Richter: On the Nature of Daylight & Vivaldi’s Four Seasons Recomposed, Glass: Streichquartett Nr. 2 „Company“, Vivaldi: Violinkonzert e-Moll RV 277 „Il favorito“

Freitag, 12.04.2024 18:00 Uhr Congressforum Frankenthal

Isabelle van Keulen, Rüdiger Ludwig

Enescu: Oktett, Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20

Samstag, 13.04.2024 19:00 Uhr Schloss Engers Neuwied-Engers

Isabelle van Keulen, Rüdiger Ludwig

Enescu: Oktett, Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20

Sonntag, 14.04.2024 17:00 Uhr Jüdische Gemeinde Mainz

Isabelle van Keulen, Rüdiger Ludwig

Enescu: Oktett, Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20

Sonntag, 21.04.2024 18:00 Uhr Zeughaus Neuss

Isabelle van Keulen, Isabelle van Keulen Ensemble

J. S. Bach: Konzert für zwei Violinen d-Moll BWV 1043, Piazzolla: Tangazo-Variations on Buenos Aires, Tres minutos con la realidad, Adiós Nonino, La Camorra, Homenaje a Córdoba & Silfo y Ondina

Donnerstag, 25.04.2024 20:00 Uhr Burghof Lörrach

Isabelle van Keulen, Rüdiger Ludwig, Christian Gerber, Ulrike Payer, Deutsche …

Piazolla: Tangazo – Variations on Buenos Aires, Tres Minutos, Adiós Nonino, Camorra I, Homenaje a Cordoba, Ondina: Tangata, Fugata & Soledad, J. S. Bach: Doppelkonzert d-Moll BWV 1043

Interview Isabelle van Keulen

„Ich bin eher ein Mensch der leisen Töne“

Die umtriebige Geigerin und Bratschistin Isabelle van Keulen ist in diesem Winter mit Werken von Vivaldi bis Vasks zu erleben. weiter

Musikalischer Sommer in Ostfriesland 2017

Auf kalten Kirchenfliesen barfuß Klarinette spielen

Frei und familiär geht es zu beim „Musikalischen Sommer in Ostfriesland“ weiter

Porträt Isabelle Van Keulen

Wie klingt die Farbe Blau?

Isabelle Van Keulen spielt Geige wie Bratsche. Vor allem aber setzt die sportbegeisterte Niederländerin beim musizieren auf Farbenreichtum weiter

Rezension Isabelle van Keulen

Spannungsreiche Trilogie

Die Chemie zwischen Isabelle van Keulen und der NDR Radiophilharmonie stimmt hier einfach und es erklingen faszinierende Klangwelten. weiter

CD-Rezension Isabelle van Keulen

Sprung aus dem Schatten

Isabelle van Keulen lässt einen das sinnliche Knistern, die Raffinesse und die geradezu körperliche Musizierlust dieser Kompositionen spüren weiter