#deinconcertiabend: Benefizkonzert der Tschechischen Philharmonie

Livestream für den guten Zweck

Die Tschechische Philharmonie setzt sich seit jeher für bedürftige Menschen ein. Am 23. Mai spielt das Orchester sein nächstes Benefizkonzert im Rahmen von #deinconcertiabend.

© Marco Borggreve

Tomáš Netopil

Tomáš Netopil

Seit dem 28. März 2020 spielen die Musiker der Tschechischen Philharmonie gegen das Coronavirus an. Als eines der ersten Orchester stellten die Musiker Livestreams auf die Beine, um Geld zu sammeln und die zu unterstützen, die in dieser Krise Hilfe brauchen. Unter der Leitung des Ersten Gastdirigenten Tomáš Netopil widmet sich das Orchester nun, präsentiert im Rahmen von #deinconcertiabend, nicht nur der Spendensammlung für die Stiftung „Menschen in Not“, sondern auch Mozart. Der Livestream wird präsentiert von unserem Sponsoring-Partner GeloRevoice® Halstabletten.

„Die Musik von Mozart ist für mich eine nie austrocknende Quelle des Lebens und der positiven Energie“, macht Tomáš Netopil Lust auf das Programm. „Besonders sein Opernwerk ist ein Juwel, das uns in dieser schwierigen Zeit angenehm erfreuen und wenigstens ein bisschen Freude und Hoffnung in unsere Gesellschaft bringen kann.“ Mit einer hochkarätigen Sängerriege sollte dieser Freude nichts im Wege stehen: Für das Benefizkonzert konnten die Mozart-Spezialisten Kateřina Kněžíková (Sopran), Simona Šaturová (Sopran), Adam Plachetka (Bassbariton) und Jan Martiník (Bass) gewonnen werden. Live gestreamt werden an diesem Abend unter anderem Ausschnitte aus Mozarts „Jupiter“-Sinfonie sowie Arien aus den Opern „Le nozze di Figaro“, „Don Giovanni“ und „Die Entführung aus dem Serail“.

Wenn die Musik Leben verändert

Die Reihe an Benefizkonzerten, die die Tschechische Philharmonie in den vergangenen Wochen veranstaltet hat, folgt einer Philosophie, die in der Geschichte des Klangkörpers stets präsent war: dem Glauben an die Kraft der Musik, Leben zu verändern. So unterstützt das Orchester neben anderen Projekten mit einem umfassenden Bildungsprogramm mehr als 400 tschechische Schulen. Für den guten Zweck erspielten die Musiker seit dem 28. März mehr als 270.000 Euro: Das Geld kommt Krankenhäusern in Prag und Brünn zugute, die Patienten mit schweren Coronainfektionen behandeln, und wurde außerdem in Teilen an die Wohltätigkeitsorganisation ŽIVOT 90 gespendet.

#deinconcertiabend

Sa. 23.05.2020, 20 Uhr
Mozart-Benefizgala

Kateřina Kněžíková (Sopran)
Simona Šaturová (Sopran)
Adam Plachetka (Bassbariton)
Jan Martiník (Bass)
Andrea Rysová (Flöte)
Jana Boušková (Harfe)
Mitglieder der Tschechischen Philharmonie
Tomáš Netopil (Leitung)
Ondřej Havelka (Moderation)

Programm

Mozart:

aus „Le nozze di Figaro“: Ouvertüre, Duettino „Cinque, dieci, venti“, Duettino „Se a caso madama la note ti chiama“, Arie „Non più andrai farfallone amoroso“, Duettino „Sull’aria… che soave zeffiretto“, Arie „Hai già vinta la causa… Vedro mentr’io sospiro“

Konzert für Flöte und Harfe C-Dur KV 299, 2. Satz Andantino

aus „Don Giovanni“: Ouvertüre, Arie „Madamina, il catalogo è questo“, Duetto „Là ci darem la mano“

aus „Die Entführung aus dem Serail“: Arie „Martern aller Arten“

Sinfonie C-Dur Nr. 41 KV 551 „Jupiter“, 4. Satz Molto allegro

Hier geht’s zum Livestream

Auch interessant

Porträt Tschechische Philharmonie

Der Tradition verpflichtet

Die Tschechische Philharmonie bricht mit ihrem neuen Chefdirigenten Semyon Bychkov zielstrebig in Richtung Zukunft auf. weiter

Porträt Tschechische Philharmonie

Philharmonie der Nation

Kein Orchester von Weltrang ist so stark in seiner Heimat verwurzelt wie die Tschechische Philharmonie in Prag weiter

Rezensionen

Semyon Bychkov – The Tschaikowsky Project: Sinfonien

Russischer Geist

Die Tschechische Philharmonie besticht bei Tschaikowskys Sinfonien durch ihren warm grundierten Klang unter der Leitung von Semyon Bychkov. weiter

Kommentare sind geschlossen.