#deinconcertiabend mit Fabio Martino

Südländischer Esprit – auch digital

Dass sein Temperament sich in Zeiten von Corona auch durch das Internet verbreiten kann, beweist Pianist Fabio Martino im Livestream bei #deinconcertiabend am 18. April.

© Fabio Furtado

Fabio Martino

Fabio Martino

Fabio Martino hätte in diesen Wochen viel vorgehabt, doch aufgrund der Corona-Krise entfallen auch bei ihm sämtliche Konzerte. Aber der Pianist lässt sich die seine gute Laune nicht verderben. Am 18.4. um 16:30 Uhr spielt er live für #deinconcertiabend Werke von Beethoven, Ginastera und Guarnieri.

Die handgebundene Fliege und der wilde Lockenkopf sind seine Markenzeichen. Doch vor allem die Verve, das musikalische Feuer in seinem Spiel und sein Humor zeichnen den Pianisten aus, der bereits im zarten Alter von fünf Jahren in seiner Heimatstadt São Paulo mit dem Klavierspiel begann. Derzeit sitzt der Südamerikaner in Karlsruhe fest, obwohl alles anders geplant war: „Am 26. März sollte ich das Klavierkonzert Nr. 2 von Camargo Guarnieri mit dem Brasilianischen Sinfonieorchester im Opernhaus von Rio de Janeiro spielen, am 4. April hätte ich ein weiteres Konzert mit der Thüringen Philharmonie gegeben, und am 8. April wäre mein Debüt mit den Münchner Symphonikern in Mailand gewesen.“

Die Zeit der Ausgangssperre lässt Martino jedoch nicht ungenutzt verstreichen: Er beschäftigt sich ausgiebig mit dem Repertoire der kommenden Monate – immer in der Hoffnung, dass die Konzertsäle bald wieder geöffnet sind. So stehen derzeit Beethovens Klavierkonzerte Nr. 2, 3 und 5 sowie Tschaikowskys 1. Klavierkonzert auf seinem Notenpult. Für #deinconcertiabend hat er sich ein Programm ausgesucht, das die Klänge seiner Heimat jenen des diesjährigen Jubilars gegenüberstellt.

#deinconcertiabend

Sa. 18.04.2020, 16:30 Uhr
Fabio Martino (Klavier)

Hier geht’s zum Livestream

Programm:

Beethoven: Klaviersonate Nr. 8 c-Moll op. 13
Ginastera: 3 Argentinische Tänze
Werke von Camargo Guarnieri

Auch interessant

Porträt Fabio Martino

Was die Spatzen von den Dächern pfeifen

Fabio Martino verbindet „Latin Soul“ mit klassischer Virtuosität und sorgt damit immer wieder für Ohrwurm-Garantie. weiter

Kommentare sind geschlossen.