© Fabio Furtado

Fabio Martino

Fabio Martino

Zwanzig gewonnene Klavierwettbewerbe kann der brasilianische Pianist Fabio Martino vorweisen. Von den Preisgeldern kaufte er sich einen eigenen Steinway-Flügel. An das Klavierspiel herangeführt hat ihn seine Großmutter, eine Klavierlehrerin in São Paulo. Da war Martino gerade einmal fünf Jahre alt. Auch seine Ausbildung zum Konzertpianisten erfolgte zunächst in seiner Heimat, ehe Martino nach Deutschland übersiedelte und an der Karlsruher Musikhochschule studierte. Heute spielt Martino, dessen Markenzeichen akkurat gebundene, quietschbunte Fliegen sind, auf den großen Konzertbühnen weltweit und ist einer der gefragtesten Pianisten seiner Generation.
Martinos Repertoire reicht von Mozart und Beethoven über Rachmaninow und Bartók bis hin zu Gershwin. Auf seinen Alben präsentiert er gerne Werke aus seiner südamerikanischen Heimat, etwa von Heitor Villa-Lobos, Carlos Guastavino oder Alberto Ginastera.

Mittwoch, 01.01.2020 15:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Mit Schwung ins neue Jahr

Fabio Martino (Klavier), Philharmonie Salzburg, Elisabeth Fuchs (Leitung)

Mittwoch, 01.01.2020 19:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Mit Schwung ins neue Jahr

Fabio Martino (Klavier), Philharmonie Salzburg, Elisabeth Fuchs (Leitung)

Sonntag, 24.05.2020 11:00 Uhr Residenz München

Schubertiade

Fabio Martino (Klavier), Münchner Symphoniker, Kevin John Edusei (Leitung)

Porträt Fabio Martino

Was die Spatzen von den Dächern pfeifen

Fabio Martino verbindet „Latin Soul“ mit klassischer Virtuosität und sorgt… weiter