Online-Tipp: „Eine Alpen­sinfonie“ mit Reinhold Messner

Musikalischer Gipfelsturm

Strauss' „Alpensinfonie“ mal anders: Eine musikalische Bergführung mit Reinhold Messner.

© Peter Adamik

Das DSO und Robin Ticciati spielen „Eine Alpensinfonie“

Das DSO und Robin Ticciati spielen „Eine Alpensinfonie“

Eine wirklich außergewöhnliche filmische Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und Bergsteigerlegende Reinhold Messner feierte Anfang Juni ihre Online-Premiere: Unter dem Titel „Eine Alpen­sinfonie“ präsentiert die aufwendige Produktion die gleichnamige Tondichtung von Richard Strauss als eine musikalische Bergführung. Dabei treten Messners Erlebnis­berichte in den filmischen Dia­log mit eindrücklichen Konzertaufnahmen des kreisförmig um den DSO-Chefdirigenten Robin Ticciati aufgestellten Orchesters. Der im Berliner Tempodrom unter der Regie von Frederic Wake-Walker und Andreas Morell entstandene Konzertfilm ist nun kostenfrei in dem orchestereigenen Online­portal „DSO Player“ als Video-on-Demand-Angebot verfügbar.

Anzeige

concerti-Tipp:

Eine Alpensinfonie (Musikfilm)
Abrufbar unter: www.dso-player.de

Termine

Mittwoch, 19.01.2022 20:00 Uhr Haus des Rundfunks Berlin
Sonntag, 23.01.2022 20:00 Uhr Haus des Rundfunks Berlin
Samstag, 29.01.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Leif Ove Andsnes, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

Berlioz: Ouvertüre zu „Les Francs-juges“, Schumann: Klavierkonzert a-Moll, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur „Eroica“

Sonntag, 30.01.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Leif Ove Andsnes, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

Berlioz: Ouvertüre zu „Les Francs-juges“, Schumann: Klavierkonzert a-Moll, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur „Eroica“

Sonntag, 06.02.2022 18:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Leif Ove Andsnes, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

Anderson: The Crazed Moon, Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

  • Anzeige
  • Montag, 07.02.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

    Leif Ove Andsnes, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

    Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur, Mozart: Ouvertüre zu „La clemenza di Tito“ KV 621 & Klavierkonzert Es-Dur KV 482

    Freitag, 18.02.2022 20:30 Uhr Philharmonie Berlin

    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Cornelius Meister

    Mozart: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur KV 16, Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur

    Samstag, 19.02.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Augustin Hadelich, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Cornelius Meister

    Mozart: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur KV 16, Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, Haydn: Sinfonie Nr. 1 D-Dur, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll

    Donnerstag, 24.02.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Lise de la Salle, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Lionel Bringuier

    Dutilleux: Métaboles, Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Kodály: Tänze aus Galánta, Strawinsky: Suite aus „Der Feuervogel“

    Sonntag, 06.03.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, John Wilson

    Werke von Korngold, Kaper, Rózsa, Herrmann & Steiner

    Auch interessant

    75 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

    Und plötzlich sind es 75 Jahre

    Wie schnell die Zeit vergeht: Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin feiert sein 75-jähriges Bestehen. weiter

    Streaming-Tipp: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

    Neue Perspektiven

    Nach mehrfacher Umplanung überbrückt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin den kulturellen Lockdown jetzt mit Streaming-Konzerten. weiter

    Symphonic Mob Berlin

    Sinfonischer Flashmob

    Die Aktion Symphonic Mob verwandelt am 23. September die Piazza der Mall of Berlin zum Konzertsaal, wenn Laienmusiker auf Profis des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und des Rundfunkchors Berlin treffen weiter

    Rezensionen

    Rezension Martin Helmchen – Beethoven

    Reflektiertes Miteinander

    Martin Helmchen und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin musizieren auf der Basis einer historisch informierten Klangvorstellung und mit großer Emphase. weiter

    Rezension Robin Ticciati – Richard Strauss

    Ohne Fett oder Saccharin

    Bei Robin Ticciati gibt es neben feiner Glanz- und Detailarbeit in den schon irrwitzig delikaten Holzbläsern viel geschmeidigen Schönklang. weiter

    Rezension Mari Kodama – Beethoven

    Kammermusikalische Intimität

    Die emotionale Verbundenheit von Kent Nagano und Mari Kodama ist Beethovens Klavierkonzerten deutlich anzumerken. weiter

    Kommentare sind geschlossen.