Online- & TV-Tipp Ludwig van auf arte

Von Opus 1 bis Opus 138

Wer im Fernsehen oder Internet über das Jahr verteilt die eine oder andere Beethoven-Dosis sucht, ist bei arte bestens aufgehoben.

© OpenClipart Vectors/Pixabay

Beethoven als Clipart

Beethoven als Clipart

Einen Tag vor dem 249. Tauftag des Komponisten, am 16. Dezember 2019, wurde im Opernhaus des Theater Bonn das Beethoven-Jahr anlässlich seines 250. Geburtstags eingeläutet. Aus diesem Grund rücken auf arte zahlreiche Konzert- und Opernübertragungen den Bonner Komponisten in den Mittelpunkt.

Ludwig van – Der Beethoven-Kanon auf ARTE Concert

Wie etwa die „Fidelio“-Produktion der Osterfestspiele Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern unter ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko mit Marlies Petersen, Hanna-Elisabeth Müller und Peter Rose in den Hauptrollen. Am 21. Juni wiederum werden alle neun Sinfonien Beethovens von Orchestern aus ganz Europa übertragen.

Ein besonderes Schmankerl bietet außerdem die Internetplattform ARTE Concert: Dort findet man über das Jahr verteilt sämtliche kanonisierten Werke Beethovens vom Klaviertrio in Es-Dur op. 1/1 bis zur „Leonoren-Ouvertüre“ Nr. 1 op. 138. Unter dem Titel „Ludwig van – Der Beethoven-Kanon auf ARTE Concert“ versammelt der deutsch-französische Kultursender Beethovens Werk in nie dagewesener Vollständigkeit.

Alle Infos unter arte.tv

Auch interessant

Royal Opera House live im Kino 17.3. Beethoven: Fidelio

Auf zur Freiheit

Das Royal Opera House überträgt Beethovens Oper „Fidelio“ mit Jonas Kaufmann und Lise Davidsen live am 17. März in rund 200 deutsche sowie österreichische Kinos. weiter

TV-Tipp 16.2.: Arte Evgeny Kissin spielt Beethoven

Tastenlöwe

Evgeny Kissin spielte bei seinem Recital im Rahmen des renommierten Verbier Festival letzten Sommer Beethovens „Pathétique“ und „Waldstein“. weiter

Anzeige
Ticket-Verlosung Wandelkonzert Berliner KammerOrchester

Beethoven und seine Freunde

concerti verlost 2 x 2 Karten für das Wandelkonzert am 16. Februar 2020 mit dem Berliner KammerOrchester und Gästen in den historischen Räumen von Schloss Charlottenburg. weiter

Kommentare sind geschlossen.