concerti Januar/Februar-Ausgabe 2021

Druckfrisch: die concerti Doppelausgabe im neuen Jahr!

Freuen Sie sich auf die concerti Doppelausgabe im neuen Jahr 2021 mit spannenden Interviews, interessanten Porträts und vielen Rezensionen.

© concerti

Vor genau einem Jahr war die gesamte Redaktion zum Startschuss des Beethovenjahres in Bonn. Wir alle waren uns gewiss, dass Ludwig van Beethoven das alles bestimmende Thema des Musikjahres 2020 sein würde. Nun ja, der Rest ist Geschichte. Statt um Beethoven drehten sich unsere Künstlergespräche plötzlich um Aufführungsverbote, Überbrückungshilfen und Hygienekonzepte.

Aberwitzige Vergleiche und skurrile Anekdoten: Chilly Gonzales im Blind gehört-Interview

Die Konzertsäle und Opernhäuser sind erneut geschlossen, und wann die grauenvolle Stille auf den Bühnen des Landes beendet sein wird, ist nicht abzusehen. Da tut es gut, wenn Künstlerinnen wie Lea Desandre, die als blutjunge, freiberufliche Mezzosopranistin allen Grund zur Klage hätte, viel lieber über die schönen Seiten des Lebens spricht, und lakonisch über ihre Zwangspause im vergangenen Jahr feststellt: „Ich habe gelesen, meine Balance stabilisiert und nächste Projekte vorbereitet“. Überhaupt ist ihr Optimismus hochgradig ansteckend, wie Sie in unserer Doppelausgabe im neuen Jahr selbst erfahren können.

Auch Chilly Gonzales, unser aktueller Blind gehört-Kandidat, zeigt sich von der heiteren, unbeschwerten Seite – und philosophiert überaus klug mit aberwitzigen Vergleichen und skurrilen Anekdoten über die Kunst der Interpretation. So erklärt er seine Vorbehalte gegen ein Debussy-Präludium mit einem Punkkonzert, das er vor langer Zeit in Berlin besucht hat.

Lebenswege mit Carolin Widmann

Außerdem setzen wir unsere „Lebenswege“-Rubrik fort, diesmal mit Geigerin Carolin Widmann, die als Kind zusammen mit ihrem Bruder, dem Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann, Opernszenen mit Stofftieren nachstellte, wie sie erzählt. Inzwischen ist sie neben ihrer Berufung als Solokünstlerin auch Mutter zweier Kinder und Dozentin, was zwar hin und wieder auch Versagensängste, vor allem aber pure Erfüllung mit sich bringt, wie sie erklärt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen der concerti-Redaktion für das neue Jahr alles Gute und ein hoffentlich baldiges Ende der Stille.

PS: Alle Interviews, Porträts, Reportagen, Rezensionen und zahlreiche weitere Inhalte finden Sie auch online und auf unseren Social Media-­Kanälen Facebook und Twitter. Folgen Sie uns – wir freuen uns über Ihr Feedback! Oder abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter. Dort erhalten Sie die aktuelle Ausgabe immer vorab exklusiv als ePaper.

concerti gibt es bequem im Jahresabo oder an einer unserer Auslagestellen.

Auch interessant

concerti Dezember-Ausgabe 2020

Druckfrisch: die concerti Dezember-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf die concerti Dezember-Ausgabe 2020 mit Geschenktipps, spannenden Interviews, interessanten Porträts und Rezensionen. weiter

concerti November-Ausgabe 2020

Druckfrisch: die concerti November-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf die November-Ausgabe 2020 mit spannenden Interviews, interessanten Porträts und bundesweiten Termintipps. weiter

concerti Oktober-Ausgabe 2020

Druckfrisch: die concerti Oktober-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf die Oktober-Ausgabe 2020 mit spannenden Interviews, interessanten Porträts, bundesweiten Termintipps und einer neuen Rubrik. weiter

Kommentare sind geschlossen.