Anzeige

OPUS Klassik 2019: Midori Seiler & Concerto Köln

Persönliche Einblicke

Für ihre Einspielung „La Venezia di Anna Maria“ erhalten Midori Seiler und Concerto Köln einen OPUS Klassik in der Kategorie „Konzerteinspielung / Violine“.

© Maike Helbig

Midori Seiler

Midori Seiler

Sie galt als die unübertroffene Violinvirtuosin des 18. Jahrhunderts und war in ganz Europa berühmt: das Waisenkind Anna Maria, das im venezianischen Findelhaus Ospedale della Pietà aufgezogen wurde und dem Antonio Vivaldi fast dreißig seiner Konzerte widmete. Midori Seiler und Concerto Köln schildern mit ihrer Einspielung „La Venezia di Anna Maria“ das Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die schon bald „Anna Maria dal Violin“ genannt wurde.

Midori Seiler und Concerto Köln schildern das Leben einer außergewöhnlichen Frau

Ihr persönliches Noten- und Spielbuch stellt bis heute eine wahre Fundgrube dar und gibt mit seinen knapp einhundertsechzig Notenblättern einen Einblick in den musikalischen Alltag der Geigerin, die ihr ganzes Leben im Ospedale della Pietà verbracht hat. Neben dem reinen Notentext finden sich auch ihre reichen, handschriftlich ergänzten Verzierungen, die den persönlichen musikalischen und oft eigenwilligen Charakter ihrer Urheberin offenbaren. Leidenschaftlich, stürmisch und mitunter rau erklingen die wilden Solopassagen, mit viel Tiefgang, gefühlvoll und differenziert die langsamen Sätze.

Seiler und Concerto Köln zeigen im fruchtbaren Miteinander eindrücklich die Konturen einer Frau, die Vivaldi zu wahren künstlerischen Höhenflügen inspiriert hat. Hinzu kommt der Reichtum an Farben, den Midori Seiler, die als Professorin in Weimar Barockvioline unterrichtet, ihrem Instrument entlockt. Während auf einer modernen Geige alle Saiten möglichst gleich klingen sollen, folgt sie dem barocken Schönheitsideal, nach dem jede Saite ihren ganz eigenen Charakter besitzt. Das Doppel-Album besticht sowohl durch seine spannende programmatische Zusammenstellung als auch durch das brillante Miteinander der Musiker.

Preisträger-Album

Anzeige

La Venezia di Anna Maria

Werke von Vivaldi, Galuppi & AlbinoniMidori Seiler (Violine), Concerto Köln
/ Berlin Classics

Aktuelles Album

Anzeige

Quinta essentia

Geminiani: Concerti grossiConcerto Köln
Berlin Classics

Termine

Sonntag, 15.11.2020 16:00 Uhr Kölner Philharmonie

Evgeny Sviridov, Concerto Köln, Eduardo Portal

Arriaga: Ouvertüre aus „Los esclavos felices“, Linley: Violinkonzert F-Dur, Bologne: Sinfonie Nr. 1 Opus 11 G-Dur, Kraus: Sinfonie c-Moll VB 142

Auch interessant

Anzeige
(beendet) CD-Verlosung OPUS KLASSIK – Best of Klassik 2020

Die OPUS KLASSIK-Preisträger auf einem Album

concerti verlost vor der Verleihung des OPUS KLASSIK 2020 jeden Tag ein neues Preisträger-Album. Heute: Best of Klassik 2020 weiter

Anzeige
(beendet) CD-Verlosung OPUS KLASSIK – Daniel Müller-Schott

Die solistische Einspielung des Jahres

concerti verlost vor der Verleihung des OPUS KLASSIK 2020 jeden Tag ein neues Preisträger-Album. Heute: Daniel Müller-Schott weiter

Anzeige
(beendet) CD-Verlosung OPUS KLASSIK – Benedikt Kristjánsson

Die Chorwerkeinspielung des Jahres

concerti verlost vor der Verleihung des OPUS KLASSIK 2020 jeden Tag ein neues Preisträger-Album. Heute: Benedikt Kristjánsson weiter

Rezensionen

CD-Rezension Vivaldi: Vier Jahreszeiten mit Concerto Köln

Freiheit statt Starre

Concerto Köln und Shunske Sato experimentieren mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ weiter

CD-Rezension Concerto Köln

Klingende Fan-Post

Concerto Köln hat sich die Musik Domenico Scarlattis im Orchestergewand von Charles Avison vorgenommen weiter

CD-Rezension concerto köln

Bach mit Echo

Eine gelungene Aufnahme von Concerto Köln – Glanzstück ist das zweite Brandenburgische Konzert weiter

Kommentare sind geschlossen.