Porträt Tölzer Knabenchor

Viel Bewegung beim Tölzer Knabenchor

Beim Tölzer Knabenchor steht höchste musikalische Qualität und kindgerechtes Lernen miteinander im Einklang.

© Tölzer Knabenchor

Tölzer Knabenchor

Tölzer Knabenchor

Er sang vor Königinnen und Staatsoberhäuptern, vor dem Kaiser Hirohito und vor Papst Benedikt und Franziskus. Ein steiler Weg für eine Pfadfindergruppe, aus der Gerhard Schmidt (später Schmidt-Gaden) 1957 den Tölzer Knabenchor formte und als Musikalischer Leiter in die erste Reihe führte. Wichtigster Baustein für das Niveau des Chores ist die solide stimmliche Ausbildung, die jedem Kind zuteil wird. Jedes Chormitglied wird auch solistisch gefördert. Die Besetzung in Mozarts Zauberflöte ist mittlerweile ein Markenzeichen des Chores. Wenn an großen europäischen Häusern die Drei Knaben den Prinzen Tamino zum Tempel der Weisheit führen, sind Tölzer Solisten nicht weit.

Kindergerechtes Lernen steht beim Tölzer Knabenchor im Fokus

Ein hohes Maß an Disziplin, Fleiß und Einsatzbereitschaft ist nötig, um diese Qualität zu erreichen und dauerhaft zu halten. Dass dies in Einklang mit kindgemäßem Lernen und altersgerechtem Verhalten geschehen muss, steht mittlerweile im Fokus des neuen Managements. Eine dringliche Entwicklung des Generationswechsels, dem sich das Unternehmen Tölzer Knabenchor seit einigen Jahren stellt. Gerhard Schmidt-Gaden, dem man wiederholt seinen autoritären Führungsstil vorwarf, gab 2014 im Alter von 78 Jahren die Leitung des Chores ab. Der Weg öffnete sich für einen Neuanfang.

Für die Kehrtwende in der pädagogischen Ausrichtung holte man im Herbst 2018 Magdalena Eidenhammer aus Wien. Die studierte Musik- und Tanzpädagogin arbeitet vor allem mit den Tölzer Minis (Vorschulkinder), bei denen auch Mädchen vertreten sind, und dem Folge-Chor für die 6- bis 7-Jährigen. Die Unterrichtsform ist: Spiel – „weil das einfach kindgerecht ist“. Ihr potenzialorientierter Ansatz lenkt das Augenmerk auf das, was das Kind kann.

© Tölzer Knabenchor

Magdalena Eidenhammer und die Tölzer Minis

Magdalena Eidenhammer und die Tölzer Minis

Von Carl Orff inspiriert

Außerdem besteht Eidenhammer auf die Gleichwertigkeit von Musik, Tanz und Sprache in der Erziehung, ein auch von Carl Orff geprägter Anspruch, den sie mit dem entsprechenden Instrumentarium unterstützt. Bewegung dominiert ihre Pädagogik, und das ist nicht nur gut für den „Klangkörper“. Auch die Solisten des Knabenchores profitieren davon, wenn sie – Stichwort „Bühnenpräsenz“ – auf der Opernbühne agieren.

© Tölzer Knabenchor

Von Carl Orff inspiriertes Lernen mit Magdalena Eidenhammer

Von Carl Orff inspiriertes Lernen mit Magdalena Eidenhammer

Alle Sänger müssen dreimal in der Woche zu den Proben in München-Sendling gebracht werden, was in der Zeit von Ganztagsschulen und der veränderten Lebenssituation von Familien heute eine logistische Meisterleistung darstellt. Barbara Schmidt-Gaden, Geschäftsführerin und Tochter des Gründers, richtet Fahrdienste ein und hat eine Früherziehung direkt in den Institutionen Münchens etabliert. Auch soll der Chor keine Eliteeinrichtung sein. Für sozial schwache Familien gibt es eine finanzielle Förderung.

Johann Sebastian Bach gehört zum Kernrepertoire

Dass die Kinder wirklich wollen und nicht nur von den Eltern gebracht werden, ist auch Christian Fliegner wichtig, dem neuen Künstlerischen Leiter bei den Tölzer Knaben. Die andere Hälfte der Doppelspitze, Dr. Clemens Haudum, bringt seit 2014 musikalisch neuen Wind nach Bad Tölz. Selbstverständlich wird das Kernrepertoire der Barockmusik um Johann Sebastian Bach weiter gepflegt.

© Tölzer Knabenchor

Tölzer Knabenchor

Tölzer Knabenchor

Höhepunkt der Saison ist die Aufführung der h-Moll-Messe in Schanghai und Leipzig unter der Leitung von David Stern. Haudums Anliegen ist es aber auch, die zeitgenössische Musik stärker im Repertoire zu etablieren. Die Aufnahme der Passions-Motetten von Francis Poulenc ist dafür ein klingendes Beispiel. Damit die Tradition der Knabenchöre in der heutigen Zeit in Bewegung bleibt, laden die Tölzer seit 2014 beim Knabenchorfestival zu internationalen Begegnungen ein.

Termine

Samstag, 07.12.2019 19:30 Uhr Stadthalle Germering

Die Alpenländische Weihnacht

Barbara Gasteiger (Harfe), Tölzer Knabenchor, Ensemble Classique, Christian Wolff (Erzähler)

Mittwoch, 11.12.2019 20:00 Uhr Frauenkirche Dresden

Europäische Weihnachten

Tölzer Knabenchor, Christian Fliegner (Leitung)

Sonntag, 22.12.2019 19:00 Uhr Residenz München

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248

Julian Prégardien (Tenor), Ludwig Mittelhammer (Bass), Sopran- und Alt-Solisten des Tölzer Knabenchores, Tölzer Knabenchor, Concerto München, Clemens Haudum (Leitung)

Sonntag, 22.03.2020 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Donnerstag, 18.06.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Widmann: Arche

Marlis Petersen (Sopran), Thomas E. Bauer (Bariton), Tölzer Knabenchor, Audi Jugendchorakademie, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Kent Nagano (Leitung)

Freitag, 19.06.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Widmann: Arche

Marlis Petersen (Sopran), Thomas E. Bauer (Bariton), Tölzer Knabenchor, Audi Jugendchorakademie, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Kent Nagano (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.