Startseite » Rezensionen » Subtile Zwischentöne

Rezension: Akademie für Alte Musik Berlin – From Berlin to Hamburg: Sinfonien von Carl Philipp Emanuel Bach

Subtile Zwischentöne

Sieben Sinfonien bilden den Abschluss einer über viele Jahre entstandenen Gesamteinspielung der Akademie für Alte Musik Berlin mit allen sinfonischen Werken des Bach-Sohnes. So schließt sich ein bedeutender diskografischer Kreis. Denn auch diese Aufnahme lebt von hoher Transparenz und einem konstant kammermusikalischen Ansatz, der sich besonders bei den verschiedenen Solo-Abschnitten in den langsamen Sätzen zeigt.…

vonChristoph Vratz,

Sieben Sinfonien bilden den Abschluss einer über viele Jahre entstandenen Gesamteinspielung der Akademie für Alte Musik Berlin mit allen sinfonischen Werken des Bach-Sohnes. So schließt sich ein bedeutender diskografischer Kreis. Denn auch diese Aufnahme lebt von hoher Transparenz und einem konstant kammermusikalischen Ansatz, der sich besonders bei den verschiedenen Solo-Abschnitten in den langsamen Sätzen zeigt. Dass die Akademie auch zu energischen Vorstößen in der Lage ist, mit markigen Akzenten, zügigen, teils virtuosen Tempi, ist keine neue Erkenntnis. Mit voller Konzentration auf die subtilen Zwischentöne von Bachs Musik, stehen nie nur fröhliches Dur und trübes Moll blank nebeneinander, sondern bilden spannende Allianzen, so dass man gelegentlich das Tor zur Romantik geöffnet wähnt. Pulsierend, kontrast- und ideenreich, gut abgestimmt – so rundet sich das Langzeit-Projekt erfolgreich.

Akademie für alte Musik
Akademie für alte Musik

From Berlin to Hamburg: Sinfonien von Carl Philipp Emanuel Bach

Akademie für Alte Musik Berlin
Harmonia Mundi

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Dichterliebe am Klavier

Kristjan Randalu widmet sich dem Liederzyklus von Robert Schumann und interpretiert ihn erstmals instrumental – erweitert durch eigene Improvisationen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!