Expressiv und ironisch

CD-Rezension Christian Gerhaher – Die schöne Müllerin

Expressiv und ironisch

„Die schöne Müllerin“ haben Christian Gerhaher und Gerold Huber um die von Schubert nicht vertonten Texte aus Wilhelm Müllers Gedichtzyklus erweitert

Vor 14 Jahren haben Christian Gerhaher und Gerold Huber „Die schöne Müllerin“ schon einmal aufgenommen. Jetzt haben Sie sie um die von Schubert nicht vertonten Texte aus Wilhelm Müllers Gedichtzyklus erweitert, die Gerhaher sanft rezitiert und als eine Art Distanz schaffende Erzählinstanz verwendet. Die Tempi sind leicht schneller als in der ersten Aufnahme, der Ton deutlich expressiver und der bei Schubert ungewohnte Einsatz von stets hauchzart daherkommender Ironie geht ein wenig zu Lasten des von Gerhaher gewohnten nuancierten, lyrischen Farbenspiels. Dafür entdeckt Gerold Huber im Klavierpart viele neue, düstere Momente. Das Zusammenspiel beider kann auch in dieser Aufnahme nur als ideal bezeichnet werden, die Architektur der „schönen Müllerin“ wurde wohl selten so prägnant erfasst. Und doch vermisst man manchmal den schlichten Müllerburschen, der einfach nur an sich und der Welt leidet.

Schubert: Die schöne Müllerin D 795

Christian Gerhaher (Bariton), Gerold Huber (Klavier)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Gerhaher – Schumann: Myrthen

Szenen eines Paares

Die nächste Station in Christan Gerhahers Schumann-Projekt: Myrthen, ein Liederzyklus mit Reflektionen über Frauen und Männer – in verschiedenen Gewichtungen. weiter

Rezension Christian Gerhaher – Frage

Variationen der Melancholie

So nuancenreich, farbintensiv, so fantasievoll ausdeutend, so energetisch wie von Christian Gerhaher hört man Schumanns Lieder selten. weiter

CD-Rezension Brahms: Die schöne Magelone

Märchenhaft

Martin Walser überzeugt im Zusammenspiel mit Christian Gerhaher nicht nur als Autor weiter

Termine

Dienstag, 21.09.2021 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Schumann: Szenen aus Goethes Faust

Christian Gerhaher (Faust), Katharina Konradi (Gretchen), Franz-Josef Selig (Mephisto), Kent Nagano (Leitung), Achim Freyer (Regie)

Samstag, 25.09.2021 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Sonntag, 26.09.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christian Gerhaher, Isabelle Faust & Anne Katharina Schreiber, Danusha Waskiewicz …

Schoeck: Notturno op. 47, Schönberg: Verklärte Nacht op. 4, Berlioz: Les Nuits d’été op. 7

Donnerstag, 25.11.2021 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

Christian Gerhaher, Swedish Radio Symphony Orchestra, Daniel Harding

Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98, Dvořák: Konzertouvertüre „Othello“ & Biblische Lieder op. 99

Montag, 29.11.2021 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Christian Gerhaher, Swedish Radio Symphony Orchestra, Daniel Harding

Dvořák: Biblische Lieder op. 99 & Othello, Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Donnerstag, 14.04.2022 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Parsifal

Christian Gerhaher (Amfortas), Bálint Szabó (Titurel), Christof Fischesser (Gurnemanz), Simon O’Neill (Parsifal), Jochen Schmeckenbecher (Klingsor), Anja Harteros (Kundry), Chor & Extrachor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Mikko Franck (Leitung), Pierre Audi (Regie)

Sonntag, 17.04.2022 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Parsifal

Christian Gerhaher (Amfortas), Bálint Szabó (Titurel), Christof Fischesser (Gurnemanz), Simon O’Neill (Parsifal), Jochen Schmeckenbecher (Klingsor), Anja Harteros (Kundry), Chor & Extrachor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Mikko Franck (Leitung), Pierre Audi (Regie)

Samstag, 23.04.2022 16:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Parsifal

Christian Gerhaher (Amfortas), Bálint Szabó (Titurel), Christof Fischesser (Gurnemanz), Simon O’Neill (Parsifal), Jochen Schmeckenbecher (Klingsor), Anja Harteros (Kundry), Chor & Extrachor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Mikko Franck (Leitung), Pierre Audi (Regie)

Donnerstag, 05.05.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Christian Gerhaher, Berliner Philharmoniker, Antonello Manacorda

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“, Mahler: Rückert-Lieder, Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ c-Moll op. 62

Freitag, 06.05.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Christian Gerhaher, Berliner Philharmoniker, Antonello Manacorda

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“, Mahler: Rückert-Lieder, Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ c-Moll op. 62

Auch interessant

Blickwinkel: Christian Gerhaher – Aufstehen für die Kunst

Bevor es zu spät ist

Im Dezember wollte die Initiative „Aufstehen für die Kunst“ in Bayern einen Eilantrag einreichen um zu prüfen, inwieweit die Beschränkungen kultureller Aktivitäten mit der im Grundgesetz verankerten Kunstfreiheit vereinbar sind. Ein Interview mit Christian Gerhaher, der die Initiative mit ins… weiter

Interview Christian Gerhaher

„Sänger sind keine Sportler und Emotionsbomben“

Vielmehr sieht Christian Gerhaher seinesgleichen als Geistes-Arbeiter weiter

PORTRÄT CHRISTIAN GERHAHER

Sensibler Gestalter

Wie der Bassbariton – und Mediziner – Christian Gerhaher seine Karriere in die Hand nahm weiter

Kommentare sind geschlossen.