Startseite » Rezensionen » Alt, vertraut

CD-Rezension Maurizio Pollini

Alt, vertraut

Leider überrascht uns diese Aufnahme von Pollinis Rückkehr nach Dresden kaum, Thielemann bleibt vertraut

vonVolker Tarnow,

Die Live-Aufzeichnung der zum Ereignis hochgejubelten Rückkehr Pollinis nach Dresden lässt leider nur im Finale aufhorchen. In den ersten beiden Sätzen des d-Moll-Werkes, immerhin das größte deutsche Klavierkonzert nach Beethoven, vermag er kaum Akzente zu setzen. Von einem Arrau oder Gilels ist Pollini weiter entfernt denn je. Auch Thielemann verweilt gern im romantisch Altvertrauten; allerdings gefällt sein neues Orchester durch machtvolle Bässe, wagnerisch knarzendes Blech und himmlisch leichte Violinen. Auf dem Programm vom Juni 2011 stand außerdem Regers „Romantische Suite“ – sie wäre eher eine Katalogbereicherung als dieser gediegene, routinierte Brahms.

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!