Die Wagner-Werkstatt

Buch-Rezension Christian Thielemann

Die Wagner-Werkstatt

Die Tür zur Giftküche steht einen Spalt weit offen, und wir lugen hinein, wie man die stärkste Musikdroge der Welt mischt: Wagners Wunderwerk. Christian Thielemann gibt in seinem Buch nicht jedes Geheimnis preis, aber er verrät mit echter Leidenschaft, profunder Kenntnis und enorm eloquentem Plauderton seine Rezepte, mit denen er zumal im mystischen Abgrund Bayreuths Musik „mit integriertem Suchtfaktor“ zum Klingen bringt. „Erst kommt das Handwerk, dann das Gefühl“, so habe der bekennende Klangfanatiker von Wolfgang Wagner gelernt, dem der Kapellmeister sein Buch gewidmet hat. Der Maestro plädiert für flüssige Tempi sowie die gezügelte Dosierung des Fortissimo und der Emotion: Pragmatismus und Pathos. Thielemann erzählt von seinem persönlichen Weg zu Wagner und führt in sämtliche Opern des Meisters ein. Ein Muss für Wagnerianer, eine Einladung an alle anderen Musikfreunde, die ihre Wagner-Vorurteile abbauen wollen.

Christian Thielemann:
Mein Leben mit Wagner

Unter Mitwirkung von
Christine Lemke-Matwey
319 Seiten
C. H. Beck

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Thielemann – Schumann

Vielschichtig

Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden lassen ein vielschichtiges Schumann-Bild entstehen. weiter

CD-Rezension Christian Thielemann – Mahler: Wunderhorn

Mahler lau

Eine Auswahl an Mahlers „Wunderhorn“-Liedern hat Christian Thielemann mit den Münchner Philharmonikern zum 100. Todestag Mahlers 2011 aufgeführt weiter

CD-Rezension Christian Thielemann – Edition Staatskapelle Dresden Vol. 42

Schönheit des Moments

Christian Thielemann und die Staatskapelle setzen den Bruckner-Zyklus fort weiter

Auch interessant

Klassik-Charts März 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im März 2019

Erhebungszeitraum: 8.2.–7.3.2019 weiter

Klassik-Charts Februar 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Februar 2019

Erhebungszeitraum: 11.1.–4.2.2019 weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – Ariadne auf Naxos

„Musik ist eine heilige Kunst“

(Dresden, 2.12.2018) Wenn alles stimmt: Christian Thielemann, ein gefeiertes Ensemble und ein sensibler Regisseur zaubern Richard Strauss. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *