Blick nach Mannheim

CD-Rezension Ensemble Resonanz – Sinfonien von C. P. E. Bach

Blick nach Mannheim

Auf atemberaubendem Niveau fegen die Hamburger durch die affektgeladenen Sinfonien des berühmten Bach-Sohns, immer der Spannungskurve der Musik auf der Spur

„Sein Forte ist ein Donner, sein Crescendo ein Catarakt, sein Diminuendo – ein in die Ferne hin plätschernder Krystallfluss, sein Piano ein Frühlingshauch“, schrieb Christian Schubart in seinen Ideen zu einer Ästhetik der Tonkunst über die Mannheimer Hofkapelle. Wer heute verstehen will, welche Sensation deren Auftritte damals um 1770 gewesen sein müssen und was das Schlagwort „Sturm und Drang“ bedeutet, der lausche der CD des Ensemble Resonanz mit Sinfonien und Bläsersonaten C. P. E. Bachs. Technisch auf atemberaubendem Niveau, völlig schlackenfrei und quick auch in schnellsten Streicherfigurationen fegen die Hamburger durch die affektgeladenen Sinfonien des berühmten Bach-Sohns, immer der Spannungskurve der Musik auf der Spur. Die zwischen die Sinfonien eingefügten Bläsersonaten atmen denselben Geist. Lebendiger und mitreißender kann man das kaum spielen. Das hätte wohl auch Christian Schubart gefallen.

C. P. E. Bach: Sinfonien Wq. 183 Nr. 1-4 & Bläsersonaten Wq. 184 Nr. 1-6
Ensemble Resonanz, Riccardo Minasi (Leitung)
Es-Dur

Weitere Rezensionen

Rezension Tabea Zimmermann & ensemble resonanz – filz

Organisch

Kongenial realisieren Bratschistin Tabea Zimmermann und das ensemble resonanz die komplexe, vielschichtige Musik von Enno Poppe. weiter

Rezension Ensemble Resonanz – Mozart: Sinfonien Nr. 39-41

Grober Pinselstrich

Dirigent Riccardo Minasi hat sich die berühmten drei letzten Sinfonien Mozarts mit dem experimentierfreudigen Ensemble Resonanz vorgenommen. weiter

CD-Rezension

Showdown böser Schwestern

Julia Wolfe und das Ensemble Resonanz erfreuen uns mit einer gelungen Interpretation von Cruel Sisters weiter

Termine

Freitag, 29.10.2021 16:00 Uhr resonanzraum Hamburg St. Pauli

Ensemble Resonanz

resonanzen zwei: werkstatt

Sonntag, 31.10.2021 16:00 Uhr Kölner Philharmonie

Ensemble Resonanz, Riccardo minasi

C. Ph. E. Bach: Konzert für Cembalo und Streicher d-Moll Wq 23, Iannotta: Memory jolts. Flashes of pink in the brain, Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 „Prager“

Montag, 01.11.2021 18:00 Uhr resonanzraum Hamburg St. Pauli

Ensemble Resonanz

resonanzen zwei: hörstunde

Dienstag, 02.11.2021 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Volker Tessmann, Ensemble Resonanz, Riccardo Minasi

Iannotta: Memory Jolts. Flashes of Pink in the Brain (UA), Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191, Hartmann: Sinfonie Nr. 4

Freitag, 12.11.2021 21:00 Uhr resonanzraum Hamburg St. Pauli
Mittwoch, 17.11.2021 15:30 Uhr Theater Haus im Park Hamburg

Ferne Klänge

Ensemble Resonanz

Donnerstag, 18.11.2021 11:00 Uhr Bürgerhaus Bornheide Hamburg

Ferne Klänge

Ensemble Resonanz

Donnerstag, 18.11.2021 15:30 Uhr Das Rauhe Haus Hamburg

Ferne Klänge

Ensemble Resonanz

Freitag, 19.11.2021 11:00 Uhr resonanzraum Hamburg St. Pauli

Ensemble Resonanz

operation ton #13

Freitag, 19.11.2021 11:00 Uhr Hartwig-Hesse-Quartier Hamburg

Ferne Klänge

Ensemble Resonanz

Auch interessant

Reportage: Modellprojekt Digitalisierung

Musik aus dem digitalen Raum

Zukunft verschlafen? In Berlin, Bonn und Hamburg werden mit dem „Modellprojekt Digitalisierung“ jetzt Zeichen gesetzt. weiter

Anzeige
Verlosung Ensemble Resonanz

Fruchtbare Zusammenarbeit

concerti verlost fünf CDs von Haydns „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ mit dem Ensemble Resonanz und Riccardo Minasi. weiter

Termintipp: Ensemble Resonanz

Erfreuliche Resonanz

Sie gehen gerne neue Wege – auch im März verspricht das Ensemble Resonanz ein innovatives Programm und kunstvolle Hörerlebnisse der besonderen Art weiter

Kommentare sind geschlossen.