Der perfekte Klang?

Buch-Rezension Felix Klieser

Der perfekte Klang?

Felix Klieser gibt Einblicke in die Welt eines Profimusikers, lässt den Leser aber zwischen Sympathie und Skepsis schwanken

Locker flockig plaudert der 23-jährige Hornist über seinen rasanten Aufstieg zum gefragten Solohornisten. Seine erste Album-Aufnahme zieht sich dabei als roter Faden durch die bildhafte und kurzweilige Erzählung – sicherlich auch ein Verdienst seiner Co-Autorin Céline Lauer. Vom ersten Ton bis hin zur CD-Vermarktung lässt der Musiker immer wieder Anekdoten aus seiner Kindergarten- und Schulzeit einfließen. Dabei versucht er die Waage zwischen haarsträubenden Lausbubengeschichten, althergebrachten Lebensweisheiten und seinem vielbetonten Drang zum beinahe schon an Paranoia grenzenden Perfektionismus zu halten. Leider geraten manche Brüche zu hart und so schwankt der Leser zwischen Sympathie und Skepsis für den Verfasser. Und dass Felix Klieser keine Arme hat, ist zwar bemerkenswert, nicht jedoch zielweisend. Stattdessen klärt der Autor offene Fragen, etwa zur Technik, und gibt Einblicke in die Welt eines Profimusikers.

Felix Klieser
mit Céline Lauer: Fußnoten

160 Seiten
Patmos Verlag

Weitere Rezensionen

Rezension Felix Klieser – Mozart: Hornkonzerte Nr. 1-4

Salzburger Melange

Felix Kliesers dramaturgisch mitreißende und lebhafte Interpretation der vier Hornkonzerte von Mozart ist sowohl betörend als auch spannend. weiter

CD-Rezension Horn Trios – Klieser, Bielow & Schuch

Gefunden

Felix Klieser, Andrej Bielow und Herbert Schuch musizieren mit hoch reflektierter Brillanz und einmaliger Lebendigkeit weiter

CD-Rezension Felix Klieser

Verblüffende Klangmalereien

Der junge Hornist Felix Klieser beglückt mit Werken aus der Wiener Klassik weiter

Termine

Sonntag, 12.01.2020 17:00 Uhr St. Christopherus Reinhausen Gleichen
Donnerstag, 30.01.2020 19:30 Uhr Opernhaus Magdeburg

Felix Klieser, Magdeburgische Philharmonie, Anna Skryleva

Bonis: Trois Femmes de légende – Salomé op. 100/2, Ophélie op. 165/2 & Le Songe de Cléopâtre op. 180/2, R. Strauss: Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur op. 11, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Freitag, 31.01.2020 19:30 Uhr Opernhaus Magdeburg

Felix Klieser, Magdeburgische Philharmonie, Anna Skryleva

Bonis: Trois Femmes de légende – Salomé op. 100/2, Ophélie op. 165/2 & Le Songe de Cléopâtre op. 180/2, R. Strauss: Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur op. 11, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Dienstag, 17.03.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal des Deutschlandfunks

Sarah Willis, Felix Klieser, Amaryllis Quartett

Beethoven: Sextett Es-Dur op. 81b, Mozart: Quintett Es-Dur KV 407 & Ein musikalischer Spass F-Dur KV 522, Hefti: Streichquartett Nr. 4 „con fucco„

Sonntag, 29.03.2020 18:30 Uhr Reitstadel Neumarkt

Sebastian Manz, Felix Klieser, Marc Trénel, Dominik Wagner, Danish String Quartet

Beethoven: Streichquartett Nr. 4 c-Moll op. 18/4, Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581, Schubert: Oktett F-Dur D 803

Mittwoch, 01.04.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Felix Klieser, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Nielsen: Suite op. 1 CNK 6, Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201, Hornkonzerte Es-Dur KV 417 & Es-Dur KV 495

Sonntag, 07.06.2020 11:00 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Felix Klieser, Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck, Andreas Wolf

Hindemith: Sinfonische Metamorphosen nach Themen von Weber, R. Strauss: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 132 & Tod und Verklärung op. 24

Montag, 15.06.2020 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Felix Klieser, Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck, Andreas Wolf

Hindemith: Sinfonische Metamorphosen nach Themen von Weber, R. Strauss: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 132 & Tod und Verklärung op. 24

Auch interessant

Buchtipp: Alessandro Baricco – Novecento

Zauberhafter Mikrokosmos

Im letzten Teil unserer Literaturserie stechen wir mit Alessandro Bariccos „Novecento“ in hohe See. weiter

Buchtipp: Eduard Mörike – Mozart auf der Reise nach Prag

Die Flüchtigkeit der Pomeranze

Zu Mozarts hundertstem Geburtstag widmete ihm der Schriftsteller Eduard Mörike sein Werk „Mozart auf der Reise nach Prag“. weiter

Buchtipp: Lew Tolstoi – Die Kreutzersonate

Wenn das Klavierspiel die Eifersucht schürt

Im zwölften Teil unserer Bücherreihe zeigt Lew Tolstoi in seinem Roman „Die Kreutzersonate“ die verschiedenen Facetten der Liebe. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *