© Maike Helbig

Felix Klieser

Felix Klieser

Der künstlerische Werdegang des Hornisten Felix Klieser ist mehr als beeindruckend –vor allem vor dem Hintergrund, dass der 1991 in Göttingen geborene Musiker ohne Arme zur Welt kam. Warum genau er im Alter von vier Jahren den Wunsch äußerte, Horn spielen zu wollen, kann er heute selber nicht mehr beantworten. Dennoch stellte sich schnell heraus, dass seine Behinderung seinem Talent nicht im Wege stand. Er erarbeitete sich eine spezielle Technik, die es ihm möglich macht, die Ventile des Instruments mit dem linken Fuß zu bedienen. Gleichzeitig arbeitete er an seiner Ansatztechnik, um den warmen, weichen Hornklang auch ohne Hand im Schalltrichter zu erzeugen. Nachdem er verschiedene Nachwuchspreise gewann, wurde er mit 17 Jahren Jungstudent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, ab 2010 folgte dann ein Vollzeitstudium. Seither wird Klieser vom ehemaligen Solohornisten der Berliner Philharmoniker, Markus Maskuniitty, unterrichtet. 2014 erhielt er den ECHO Klassik in der Kategorie „Nachwuchskünstler des Jahres“, 2016 gewann er den Leonard Bernstein Award.

Mittwoch, 09.12.2020 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Felix Klieser, Steffen Walther, Robert-Schumann-Philharmonie, Diego Martin-Etxebarria

Lachenmann: Marche fatale, Dukas: Villanelle für Horn und Orchester, Mozart: Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447, Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 „Orgelsinfonie“

Donnerstag, 10.12.2020 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Felix Klieser, Steffen Walther, Robert-Schumann-Philharmonie, Diego Martin-Etxebarria

Lachenmann: Marche fatale, Dukas: Villanelle für Horn und Orchester, Mozart: Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447, Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 „Orgelsinfonie“

Donnerstag, 15.04.2021 18:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Felix Klieser, Andrej Bielow, Martina Filjak

Werke von Koechlin, Brahms, Schumann & Duverney

Donnerstag, 15.04.2021 20:30 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Felix Klieser, Andrej Bielow, Martina Filjak

Werke von Koechlin, Brahms, Schumann & Duverney

Montag, 17.05.2021 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Felix Klieser, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201, Hornkonzerte Nr. 2 Es-Dur KV 417 & Nr. 4 Es-Dur KV 495

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 48 mit Felix Klieser

„Die Musik hat einen Wert“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 48 mit Felix Klieser. weiter

Radio-Tipp 10.6. Deutschlandfunk Felix Klieser und die Camerata Salzburg

Das Horn im Fokus

Hornist Felix Klieser und die Camerata Salzburg interpretieren im Salzburger Mozarteum Mozarts Hornkonzerte mit feinem Sinn für Zwischentöne. weiter

Blind gehört Felix Klieser

„Das ist eigentlich eine Todsünde!“

Der Hornist Felix Klieser hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt. weiter

Porträt Felix Klieser

Fußnoten eines Hornisten

„Was ich mir als kleiner Junge mal ertäumt habe, das habe ich längst erreicht“: Felix Klieser hat eine beeindruckende Laufbahn hingelegt. weiter

Rezension Felix Klieser – Mozart: Hornkonzerte Nr. 1-4

Salzburger Melange

Felix Kliesers dramaturgisch mitreißende und lebhafte Interpretation der vier Hornkonzerte von Mozart ist sowohl betörend als auch spannend. weiter

CD-Rezension Horn Trios – Klieser, Bielow & Schuch

Gefunden

Felix Klieser, Andrej Bielow und Herbert Schuch musizieren mit hoch reflektierter Brillanz und einmaliger Lebendigkeit weiter

CD-Rezension Felix Klieser

Verblüffende Klangmalereien

Der junge Hornist Felix Klieser beglückt mit Werken aus der Wiener Klassik weiter

Buch-Rezension Felix Klieser

Der perfekte Klang?

Felix Klieser gibt Einblicke in die Welt eines Profimusikers, lässt den Leser aber zwischen Sympathie und Skepsis schwanken weiter