Souveräne Geschmeidigkeit

Rezension Ian Bostridge – Beethoven

Souveräne Geschmeidigkeit

Mit „Songs and Folksongs“ präsentiert Ian Bostridge eine aparte Auswahl aus Beethovens Liedschaffen, darunter Bekanntes und selten gehörte Raritäten.

Beethoven-Jahr 2020 – dazu hat natürlich auch ein profilierter Liedinterpret wie Ian Bostridge etwas zu sagen. Mit „Songs and Folksongs“ präsentiert er eine aparte Auswahl aus Beethovens Liedschaffen, darunter Bekanntes und selten gehörte Raritäten. Dirigent Antonio Pappano als Begleiter am Klavier ist eine Sensation, plastisch, sensibel, detailgenau, in kräftigen Farben umfangend, ausdeutend und stets auf eine Synthese mit Bostridges Tenor achtend. Der Sänger kommt im Zyklus „An die ferne Geliebte“ etwas hölzern daher, sehr bemüht um Gestaltung. Auch wirkt es teils in hohen Registern leicht brüchig. In anderen Stücken schafft es Bostridge dagegen mit seinem Charisma, einen auf magische Weise immer wieder in diese Lieder hineinzuziehen. In der Abteilung der Irischen, Schottischen und Walisischen Lieder gesellen sich Vilde Frang und Nicolas Altstaedt dazu. Ein absoluter Gewinn, faszinierend, wie kompakte Fülle und ziselierte Konturen kreiert werden. Hier zeigt Ian Bostridge dann auch souveräne Geschmeidigkeit.

© Ben Ealovega

Ian Bostridge

Ian Bostridge

Beethoven: Lieder und Folksongs

Ian Bostridge (Tenor), Antonio Pappano (Klavier), Vilde Frang (Violine), Nicolas Altstaedt (Violoncello)
Warner Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Nicolas Altstaedt – Beethoven

Poetische Inseln

Nicolas Altstaedt und Alexander Lonquich verstehen sich so prächtig, dass jeder Satz von Beethovens Cellosonaten einer Frischzellenkur gleicht. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Rezension Nicolas Altstaedt – Veress & Bartók

Emotional durchdrungen

Nicolas Altstaedt hat sich mit Gleichgesinnten zusammengetan, die Emotionen genauso unmittelbar und fokussiert wie er selbst zum Klingen bringen können. weiter

Termine

Mittwoch, 30.09.2020 19:30 Uhr Brucknerhaus Linz

Kian Soltani, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio … (abgesagt)

Chabrier: España, Bizet: Sinfonie C-Dur, R. Strauss: Don Quixote für Violoncello und Orchester op. 35

Samstag, 03.10.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Vilde Frang, Nils Mönkemeyer, Claudio Bohórquez, Misha Lifits, Solisten der …

Wolf: Italienische Serenade G-Dur, Brahms: Klavierquartett Nr. 3 c-Moll op. 60 (Andante), Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll op. 57, Dvořák: Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81 (Dumka), Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20 (Presto)

Sonntag, 04.10.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Vilde Frang, Chamber Orchestra of Europe, Roger Norrington (abgesagt)

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Ives: The unanswered Question, Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur

Donnerstag, 08.10.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Freitag, 09.10.2020 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Samstag, 10.10.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Samstag, 24.10.2020 20:00 Uhr Kultur-und Kongresszentrum Weingarten

Vilde Frang, Kammerorchester Basel

J. S. Bach: Violinkonzerte a-Moll & E-Dur, Grieg: Aus Holbergs Zeit, Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 9 C-Dur

Dienstag, 27.10.2020 19:30 Uhr Stadttheater Fürth

Vilde Frang, Kammerorchester Basel

Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 9 C-Dur „Schweizer“, Grieg: Aus Holbergs Zeit G-Dur op. 40, J. S. Bach: Violinkonzerte a-Moll BWV 1041 & E-Dur BWV 1042

Dienstag, 03.11.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Vilde Frang, Lawrence Power, Nicolas Altstaedt, Herbert Schuch

Beethoven: Serenade für Streichtrio op. 8, Streichtrio G-Dur op. 9/1, & Klavierquartett Es-Dur WoO 36/1

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Auch interessant

concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 17 mit Antonio Pappano

„Ich bin es gewohnt, mit 200 km/h zu arbeiten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 17 mit Antonio Pappano. weiter

Livestream 15.11.: Nicolas Altstaedt & SWR Symphonieorchester

Schwerer Brocken

Im Livestream: Nicolas Altstaedt spielt das gefeierte Cellokonzert von Esa-Pekka Salonen gemeinsam mit dem SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Christoph Eschenbach. weiter

Durch den Monat mit...

… Nicolas Altstaedt

Der Cellist Nicolas Altstaedt nimmt uns mit durch seinen Monat und erzählt von seinen Highlights und Geheimtipps. weiter

Kommentare sind geschlossen.