Startseite » Rezensionen » Überraschungsjuwelen

Rezension Katharina Konradi & Catriona Morison – Echoes

Überraschungsjuwelen

In Duetten deutscher und französischer Herkunft wissen die Sängerinnen Katharina Konradi und Catriona Morison glanzvoll zu begeistern.

vonRoland H. Dippel,

Diese Stunde ist eine kammermusikalische Wundertüte voller Duette deutscher und französischer Herkunft mit Klavier. Die Stimmen der hell-kräftigen Sopranistin Katharina Konradi und der klar leuchtenden Mezzosopranistin Catriona Morison umschlingen sich und verschmelzen faszinierend. Ammiel Bushakevitz weiß am Flügel genau, wann Zurückhaltung, Betörung oder verführerisches Glimmen angebracht sind. Die Suche nach aparten Überraschungsjuwelen war äußerst erfolgreich. Die Duette von Schumann und Brahms erwecken bei jedem Hören aufs Neue innige Begeisterung. Bei den französischen Stücken reihen sich beglückende Funde von hoher Schönheit. Es ist schwer zu sagen, in welchem Repertoire sich die zwei Sängerinnen besser fühlen. Auf alle Fälle ist dieses Album ein ganz großer Wurf: Idyllik, Verführung und darüber der keineswegs selbstverständliche Glanz entstehen aus der Begeisterung der drei Interpreten.

Catriona Morison (li.) und Katharina Konradi
Catriona Morison (li.) und Katharina Konradi

Echoes
Werke von Schumann, Brahms, Chausson, Bonis, Gounod, Viardot-Garcia u. a.

Katharina Konradi (Sopran), Catriona Morison (Mezzosopran), Ammiel Bushakevitz (Klavier)
CAvi

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Eine Reise durch die tschechischen Lieder

Sir Simon Rattle bringt die vielfältigen Farben der tschechischen Orchesterlieder meisterhaft zum Leuchten, während Mezzosopranistin Magdalena Kožená auf dieser musikalischen Reise ihr feines Gespür für die heimische Liedkunst unter Beweis stellt.

Czecj Songs

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!