Startseite » Rezensionen » Emotionsgeladen

Rezension Kebyart Ensemble – Traum der Jugend

Emotionsgeladen

Das junge Saxofonquartett Kebyart überzeugt mit farbigem Spiel und ausgeprägter Dynamik in Werken von Widmann und eigenen Bearbeitungen.

vonEcki Ramón Weber,

In Barcelona haben sie sich gefunden, in Basel studiert, kürzlich sind die Mitglieder des jungen Saxofonquartetts Kebyart nach Berlin gezogen. Ihren Einstand an der Spree geben die vier Katalanen mit deutschem Repertoire: Jörg Widmanns „7 Capricci“ bieten eine Spielwiese, auf der Kebyart mit Temperament, Experimentierfreude und Charakter ausgiebig herumtollt. Bei ihren eigenen Arrangements von Bach, Fanny und Felix Mendelssohn lassen die vier Saxofonisten ihre Instrumente betörend singen. Sie atmen gemeinsam, verschmelzen in einem sensibel ausbalancierten Ensembleklang, bei dem jede einzelne Stimme gleichzeitig sehr wendig detailreiche, ausgefeilte, emotionsgeladene Gesten hat. Fantastisch, wie sie Akzente, kurze Pausen, Schleifer oder Verzögerungen in ihren Stimmen setzen. Das Ganze in einem immens weiten Farbspektrum und einer großen Dynamikspanne. Dieses Musizieren berührt zutiefst.

Kebyart Ensemble
Kebyart Ensemble

Traum der Jugend
Widmann: Sieben Capricci, Werke von Mendelssohn, Hensel & J. S. Bach

Kebyart Ensemble
Linn

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!