Felix Mendelssohn Bartholdy © Wikimedia Commons

Felix Mendelssohn

Mit über 750 überlieferten Kompositionen gilt Felix Mendelssohn als einer der produktivsten Komponisten der Romantik. Doch ist er nicht nur als Komponist in die Musikgeschichte eingegangen – auch ist er maßgeblich für die Wiederentdeckung der Musik Johann Sebastian Bachs und Georg Friedrich Händels verantwortlich. Nebenbei war der 1809 in Hamburg als Sohn einer bürgerlich-jüdischen Familie geborene Mendelssohn zu Lebzeiten als bedeutender Klavier- und Orgelvirtuose mit herausragender Improvisationskunst bekannt und setzte bis heute gültige Maßstäbe im Dirigieren und in der Probenarbeit – Mendelssohn war einer der ersten Dirigenten, der einen Taktstock einsetzte. Neben seinen einflussreichen Tätigkeiten als Kapellmeister in Leipzig und als Preußischer Generalmusikdirektor unternahm Mendelssohn zeitlebens ausgedehnte Konzertreisen, veranstaltete in seinem Berliner Gartenpavillon sogenannte Sonntagsmusiken für mehrere hundert Zuschauer und gründete 1843 in Leipzig die erste deutsche Musikhochschule – die heutige Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Felix Mendelssohn starb 1847 in Leipzig.

Sonntag, 20.01.2019 18:00 Uhr Kolosseum Lübeck

Maximilian Biebl, Hamburger Juristenorchester, Simon Kannenberg

Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52, Beethoven: Allegretto aus Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Sonntag, 20.01.2019 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Gewandhausorchester Leipzig, Andris Nelsons

Mendelssohn: Ouvertüre zu „Ruy Blas“ op. 95 & Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61
Montag, 21.01.2019 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Nils Mönkemeyer, Frankfurter Opern- und Museumsorchester, Joana Mallwitz

Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“, Paganini: Violasonate op. 35, Berlioz: Harold in Italien op. 16
Dienstag, 22.01.2019 19:30 Uhr Musikhochschule Karlsruhe

Oliver Erlich, Kammerorchester der Musikhochschule Karlsruhe, Nachum Erlich

Mozart Divertimento F-Dur KV 138, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, Strawinsky: Apollon musagète, Mendelssohn: Streichersinfonie d-Moll Nr. 7
Dienstag, 22.01.2019 20:00 Uhr Kammermusiksaal des Deutschlandfunks

Brentano String Quartet

Raderbergkonzert
Mittwoch, 23.01.2019 20:00 Uhr Kurfürstliches Palais Trier

Brentano String Quartet

Haydn: Streichquartett C-Dur op. 20 Nr. 2, Aucoin: Soft Power, Carter: Elegy, Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur Nr. 5
Donnerstag, 24.01.2019 20:00 Uhr hr-Sendesaal

Vadim Gluzman, hr-Sinfonieorchester, Michal Nesterowicz

Mendelssohn: Ruy Blas & Violinkonzert e-Moll op. 64, Sibelius: Finlandia, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung
Freitag, 25.01.2019 20:00 Uhr hr-Sendesaal

Vadim Gluzman, hr-Sinfonieorchester, Michal Nesterowicz

Mendelssohn: Ruy Blas & Violinkonzert e-Moll op. 64, Sibelius: Finlandia, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung
Samstag, 26.01.2019 16:00 Uhr Beethoven-Haus Bonn
Samstag, 26.01.2019 17:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Michael Schönheit, GewandhausChor, Gregor Meyer

Mendelssohn: Präludium und Fuge c-Moll op. 37/1 & Drei Motetten op. 39, Bach: Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 & Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227
Das International Mendelssohn Festival

Mit dem Cello durch die Jahrhunderte reisen

Das International Mendelssohn Festival feiert das „Instrument des Jahres 2018“ weiter

CD-Rezension Minguet Quartett – Mendelssohn Vol. 2

Wertig

Die zweite Aufnahme des Minguet Quartetts mit Streichquartetten von Mendelssohn… weiter

Fußball-WM Spezial

11 Freunde sollt ihr sein

Wie Fußball und Musik zusammenpassen, erfahren concerti-Leser in unserem concerti-Spezial… weiter

Werk der Woche – Mendelssohn: Violinkonzert

„Eins in e-Moll steht mir im Kopfe“

Für seinen engen Freund, den Geiger Ferdinand David, schrieb Mendelssohn… weiter

CD-Rezension Antonello Manacorda – Mendelssohn: Lobgesang

Glückliches Preisen

Antonello Manacorda und die Kammerakademie Potsdam verströmen mit Mendelssohn von… weiter

Quatuor Modigliani und Armida Quartett in Hamburg

Erst fünf, dann sechs, dann acht

Das Quatuor Modigliani und das Armida Quartett treffen sich zum… weiter

Carolin Widmann im Interview

„Das zeigt, dass man mir das zutraut“

Die Geigerin Carolin Widmann über außergewöhnliches Repertoire, musikalisches Neuland und… weiter

Potsdamer Winteroper spielt Mendelssohns „Elias“

Im feurigen Wagen zum Himmel hinauffahren

In der Friedenskirche verleiht die Kammerakademie „Elias“ Engelsflügel weiter

CD-Rezension Howard Arman – Mendelssohn-Psalmen

Sakrale Hörmomente

Statt extrovertiertem Schwelgen hört man geradlinige Innigkeit in einer bestechend… weiter

Eröffnungskonzert der Bach-Wochen am Hamburger Michel

Wie Mendelssohn den Thomaskantor wiederbelebte

Die Eröffnung der Bach-Wochen steht im Zeichen des Reformationsjubiläums weiter

275 Jahre Gewandhausorchester Leipzig

Von Bürgerstolz getragen

Das Gewandhausorchester, einer der ungewöhnlichsten Klangkörper der Musikgeschichte, wird 275… weiter

CD-Rezension Antonello Manacorda dirigiert Mendelssohn

Mit viel Liebe zum Detail

Antonello Manacorda spielt auch hier wieder die Vorteile historisch informierten… weiter

Nürnberger Klassik Open Air 2017 auf BR-Klassik

Europas grünster Konzertsaal

Am 23. Juli und 5. August 2017 überträgt BR-Klassik ab… weiter

CD-Rezension Frieder Bernius – Mendelssohn

Brüche hinter der Idylle

Nicht nur im Freien zu hören: Den perfekten Soundtrack zum… weiter

NDR Elbphilharmonie Orchester

Des einen Leid ist des anderen Freud

Elbphilharmonie: Antonello Manacorda springt an drei Mai-Tagen für den erkrankten… weiter

Opernensemble Novoflot

Die Rückkehr der Götter?

Das Berliner Opernensemble NOVOFLOT stellt sich im 500. Jahr nach… weiter

CD-Rezension Andrew Manze – Mendelssohn

Packende Hördramen

Die NDR Radiophilharmonie mit Sinfonien von Felix Mendelssohn: Die erste… weiter

CD-Rezension Liza Ferschtman spielt Mendelssohn

Frischer Wohlklang

Liza Ferschtmans Mendelssohn überzeugt mit musikantischer Spontaneität weiter

CD-Rezension Thomas Hengelbrock – Mendelssohn: Elias

Neu erfunden

Thomas Hengelbrock gelingt eine Referenzaufnahme von Mendelssohns bekanntestem Oratorium weiter