Blick ins Innere

CD-Rezension Kit Armstrong

Blick ins Innere

Der 21-jährige Pianist Kit Armstrong spielt Choralvorspiele und die Partita Nr. 1 von Bach, eine Auswahl aus Ligetis „Musica ricercata“ und eine eigene Fantasie

Eine gute Portion Eigenwilligkeit, aber auch Eigenständigkeit gehört schon dazu, wenn ein 21-jähriger Pianist auf seinem Debüt-Album keine originären Klavierkompositionen spielt, sondern von ihm selbst für das Piano bearbeitete Choralvorspiele. Kit Armstrong nähert sich den Orgelstücken Bachs von ihrer emotionalen, sanglichen Seite und rückt die Partita Nr. 1 BWV 825 in ein weiches Licht, das wohl auch noch von Armstrongs Lehrer Alfred Brendel herüberstrahlt. Von erstaunlicher technischer Reife und hohem Einfühlungsvermögen zeugt die Einspielung einer Auswahl von György Ligetis „Musica recercata“. Schlussendlich steuert der junge Ausnahmepianist noch eine eigene B-A-C-H-Fantasie bei. Bach-Puristen, die nach gestochen scharfer Transparenz suchen, werden mit den filigranen Ausdeutungen dieses sensiblen Tastenstreichlers ihre Probleme haben. Alle anderen erfreuen sich an einem warmen Blick ins Innere der polyphonen Musik.

Bach: Partita Nr. 1, diverse Choralvorspiele, Ligeti: Musica ricercata (Auszüge), Armstrong: Fantasy on BACH
Kit Armstrong (Klavier)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Renaud Capuçon – Mozart: Violinsonaten

Schönheit zählt

Mit Renaud Capuçon und Kit Armstrong haben zwei namhafte Solisten Mozarts Violinsonaten aufgenommen – viel Wohlklang, aber wenig Überraschendes. weiter

DVD-Rezension Kit Armstrong – Bach's Goldberg Variationen

Passion für Kontrapunkt

In Bachs „Goldberg-Variationen“ besticht Kit Armstrong mit einer Durchgestaltung des Stimmverlaufs, die luzider kaum sein könnte weiter

Termine

Freitag, 24.05.2024 20:00 Uhr Landschaftspark Nord Duisburg
Samstag, 25.05.2024 17:00 Uhr Landschaftspark Nord Duisburg

Kit Armstrong

Klavier-Festival Ruhr
Samstag, 25.05.2024 20:00 Uhr Landschaftspark Nord Duisburg
Sonntag, 26.05.2024 16:00 Uhr Kölner Philharmonie

Mozart auf der Spur

Kit Armstrong (Klavier & Leitung), Ramón Ortega Quero (Oboe), Sebastian Manz (Klarinette), Sophie Dervaux (Fagott), Miléna Viotti (Horn), Noah Bendix-Balgley (Violine), Schumann Quartett, Quatuor Hermès

Dienstag, 28.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Dienstag, 28.05.2024 22:30 Uhr Residenz Würzburg
Mittwoch, 29.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Mittwoch, 29.05.2024 22:30 Uhr Residenz Würzburg
Freitag, 14.06.2024 17:00 Uhr Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli
Dienstag, 25.06.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Kit Armstrong, Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck

J. S. Bach: Die Kunst der Fuge BWV 1080 (Auszüge) & Cembalokonzert d-Moll BWV 1052, J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-Moll, J. C. Bach: Cembalokonzert f-Moll, C. P. E. Bach: Sinfonia B-Dur

Kommentare sind geschlossen.