Startseite » Rezensionen » Mittelalter-Jazz

CD-Rezension Llibre Vermell de Montserrat – Jordi Savall

Mittelalter-Jazz

Herzenssache: Jordi Savall widmet sich einem katalanischen Nationalheiligtum

vonAndreas Falentin,

Im 14. Jahrhundert  wurden im „Llibre Vermell“, im roten Buch von Montserrat die liturgischen Gesänge und Tänze des gleichnamigen Wallfahrtklosters aufgezeichnet. Über 50 Jahre lang hat sich der dezidiert katalanische Gambist und Dirigent Jordi Savall immer wieder mit diesem National-heiligtum beschäftigt bis hin zur hier auf CD und DVD dokumentierten Aufführung in Barcelona. Nach den etwas sachlich daherkommenden Eingangschorälen fließen die Stimmen selten weich und klar. Dazu musizieren die Virtuosen von Hesperion XXI auf so exotischen Instrumenten wie Duduk und Psalterion hochkonzentriert und spürbar freudvoll. Mitreißend sind die Tanzrhythmen, eindringlich die eher kontemplativen Stücke. Besonders glücklich erscheint die Idee, die liturgischen Musiken durch Instrumental-Improvisationen voneinander zu trennen, so dass fast eine Anmutung von Mittelalter-Jazz entsteht.

Llibre Vermell de Montserrat
Gesänge und Tänze zu Ehren der schwarzen Jungfrau von Montserrat aus dem 14. Jahrhundert

La Capella Real de Catalunya, Hesperion XXI, Jordi Savall
Alia Vox

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!