Höchst kunstvoll

CD-Rezension Jordi Savall – Bailar Cantando

Höchst kunstvoll

Jordi Savall steht seit fast 45 Jahren für die lustvolle Erkundung der Alten Musik – diese ist zugleich archaisch-urwüchsig wie höchst kunstvoll

Jordi Savall steht seit fast 45 Jahren für die lustvolle Erkundung der Alten Musik. 1974 gründete er sein Ensemble Hespèrion XX, das sich mittlerweile auf Hespèrion XXI upgedatet hat und sich speziell der frühen Musik der iberischen Halbinsel widmet. 1987 folgte die Capella Reial de Catalunya, die sich mit der mittelalterlichen geistlichen Musik befasst. Mit diesem sowie dem Tembembe Ensamble Continuo, das die spanische Barockmusik in Beziehung setzt zur heutigen Volksmusik in Lateinamerika, hat er eine unglaublich fesselnde und mitreißende Einspielung vorgelegt: „Bailar Cantando – Fiesta Mestiza en el Perú“. Die Rhythmen gehen direkt ins Blut; der Hörer muss unweigerlich mitsingen und -tanzen. Auch wenn man kein Wort versteht, teilt sich die freudige Feststimmung unmittelbar mit. Diese Musik entzieht sich den gängigen Beurteilungskriterien; sie ist zugleich archaisch-urwüchsig wie höchst kunstvoll. Faszinierend – und ein einziges großes Vergnügen!

Bailar Cantando – Fiesta Mestiza en el Perú 1788
Musik aus dem Codex Trujillo

Hespèrion XXI, Ensemble Tembembe Continuo, La Capella Reial de Catalunya, Jordi Savall
AliaVox

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Llibre Vermell de Montserrat – Jordi Savall

Mittelalter-Jazz

Herzenssache: Jordi Savall widmet sich einem katalanischen Nationalheiligtum weiter

CD-Rezension Jordi Savall

Endlich ausgegraben

Jordi Savalls erste Monteverdi-Oper – musikalisch ideal, klanglich eine leise Enttäuschung weiter

CD-Rezension Jordi Savall

Spanische Zeitreise

Jordi Savall auf Zeitreise: Wie mögen sie wohl geklungen haben, die Musiker des 13. Jahrhunderts am Hofe Alfonsos des Weisen? weiter

Auch interessant

Styriarte Graz 2017

Picknick unter Pfauen

Im Herzen der idyllischen Steiermark begeistert die Styriarte Graz mit einem erfrischenden und unkonventionellen Blick auf die Klassik weiter

INTERVIEW JORDI SAVALL

Schöne Musik zu entdecken ist immer ein Geschenk

Der Gambist Jordi Savall über zärtliche Klänge, Zen-Meditation und die Lust des Entdeckens weiter

Kommentare sind geschlossen.