Gipfel der Sinfonik

Rezension Jordi Savall – Beethoven: Sinfonien Nr. 1-5

Gipfel der Sinfonik

Jordi Savall und Le Concert des Nations lassen Beethovens Sinfonien völlig neuartig erklingen.

Man sollte schon gute Gründe haben, um ausgerechnet im Beethovenjahr eine Neueinspielung der neun Sinfonien vorzulegen. Der Katalane Jordi Savall, das darf man nach der Veröffentlichung der ersten fünf Sinfonien konstatieren, hat gute Gründe. Nun ist es ja keineswegs so, dass es an Aufnahmen dieser Klassiker mit Originalinstrumenten mangeln würde. Doch was man auch zum Vergleich heranzieht: Die Aufnahmen von Gardiner, Brüggen oder Norrington, auch die von Herre­weghe erreichen nicht die artikulatorische und klangfarbliche Differenziertheit von Savalls handverlesenem Ensemble. Das ist Sinfonik aus dem Geist der Kammermusik. Auch wenn die Formulierung abgegriffen erscheint: Hier meint man vieles wirklich „wie zum ersten Mal“ zu hören. Die oft nur behauptete Parität von Bläsern und Streichern erscheint hier unter maßgeblicher Beteiligung der präzis-trockenen Pauke erreicht. Vor allem aber überwältigt eine auf kleinsten Motiven aufbauende rhythmische Stringenz, die manchmal, im Finale der Fünften etwa, den Hörer fast orkangleich mitzureißen vermag. Auch klangtechnisch sind die Hybrid-SACDs grandios!

© David Ignaszewski

Jordi Savall

Jordi Savall

Révolution
Beethoven: Sinfonien Nr. 1-5

Les Concert des Nations, Jordi Savall (Leitung)
Alia Vox

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Jordi Savall – Bailar Cantando

Höchst kunstvoll

Jordi Savall steht seit fast 45 Jahren für die lustvolle Erkundung der Alten Musik – diese ist zugleich archaisch-urwüchsig wie höchst kunstvoll weiter

CD-Rezension Llibre Vermell de Montserrat – Jordi Savall

Mittelalter-Jazz

Herzenssache: Jordi Savall widmet sich einem katalanischen Nationalheiligtum weiter

CD-Rezension Jordi Savall

Endlich ausgegraben

Jordi Savalls erste Monteverdi-Oper – musikalisch ideal, klanglich eine leise Enttäuschung weiter

Termine

Samstag, 17.10.2020 16:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Le Concert des Nations, Jordi Savall

Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 & Nr. 2 D-Dur op. 36

Samstag, 17.10.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Le Concert des Nations, Jordi Savall

Beethoven: Sinfonien Nr. 2 D-Dur op. 36 & Nr. 4 B-Dur op. 60

Sonntag, 18.10.2020 16:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Le Concert des Nations, Jordi Savall

Beethoven: Sinfonien Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“ & Nr. 7 A-Dur op. 92

Sonntag, 18.10.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Le Concert des Nations, Jordi Savall

Beethoven: Sinfonien Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“ & Nr. 7 A-Dur op. 92

Samstag, 21.11.2020 11:00 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin
Sonntag, 22.11.2020 15:00 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin
Freitag, 05.02.2021 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin
Samstag, 26.06.2021 19:00 Uhr Reitstadel Neumarkt

Hespèrion XXI, Jordi Savall

Europäische Musik von 1550–1650

Auch interessant

Radio-Tipp 19.3.: BR-Klassik Jordi Savall

Meister seines Fachs

Jordi Savall zählt zu den bedeutendsten Gambisten und Interpreten der historischen Aufführungspraxis. BR-Klassik präsentiert eine Auswahl seiner herausragendsten Aufnahmen. weiter

Styriarte Graz 2017

Picknick unter Pfauen

Im Herzen der idyllischen Steiermark begeistert die Styriarte Graz mit einem erfrischenden und unkonventionellen Blick auf die Klassik weiter

INTERVIEW JORDI SAVALL

Schöne Musik zu entdecken ist immer ein Geschenk

Der Gambist Jordi Savall über zärtliche Klänge, Zen-Meditation und die Lust des Entdeckens weiter

Kommentare sind geschlossen.