Dramatische Feinarbeit

Rezension Marek Janowski – Cavalleria Rusticana

Dramatische Feinarbeit

Marek Janowski glänzt bei Mascagnis „Cavalleria Rusticana“ mit viel Sinn für vielschichtig disponierten Raumklang.

Kein frohes Osterfest, sondern „schlechte Ostern“ wünscht Santuzza ihrem Verlobten Turiddu, der sie betrügt, in Cavalleria rusticana. Den Reiz dieses unverwüstlichen Opernhits machen nicht bloß die eruptiven Emotionen und das folkloristisch getönte Lokalkolorit aus dem dörflichen Sizilien aus, sondern vor allem auch die zugespitzte Zeichnung atmosphärischer Räume, von Vorder- und Hintergrund, Idylle und Gefahr. Der erfahrene Maestro Marek Janowski kann hier mit viel Sinn für vielschichtig disponierten Raumklang und einer breiten Farbpalette glänzen. Die Dresdner Philharmonie und der MDR-Rundfunkchor tragen diese Dramaturgie souverän mit. Das Solistenensemble überzeugt, allen voran die hervorragende Melody Moore, die selbst in dramatisch geschärften Verismo-Momenten mit Feinarbeit einfühlsam gestaltet statt naturalistisch grob zu klotzen. Eine Einspielung, die gekonnt Klischees vermeidet und gerade deshalb so direkt wirkt.

© Felix Broede

Marek Janowski

Marek Janowski

Mascagni: Cavalleria Rusticana

Melody Moore (Sopran), Elisabetta Fiorillo (Alt), Brian Jagde (Tenor), Lester Lynch (Bariton), MDR-Rundfunkchor Leipzig, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)
Pentatone

Weitere Rezensionen

Rezension Marek Janowski – Weber: Der Freischütz

Faszinierend düsterer Klang

Die Angst vor finsteren Mächten und die Hoffnung auf Hilfe von oben macht Marek Janowski mit jedem Takt plausibel. weiter

CD-Rezension Marek Janowski – Hänsel und Gretel

Märchen hautnah

Marek Janowski, der ehemalige Leiter des RSB, schickt mit diesem Live-Mitschnitt von Humperdincks „Hänsel und Gretel“ noch einen Weihnachtsgruß aus seiner Ära weiter

CD-Rezension Marek Janowski – Beethoven: Missa solemnis

Immer human

Bei Janowski besitzt die „Missa solemnis“ immer etwas Humanes, und in den leisen Passagen bleibt sie frei von allem Frömmlerischen weiter

Termine

Samstag, 06.06.2020 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden
Samstag, 06.06.2020 20:00 Uhr Dom Erfurt
Sonntag, 07.06.2020 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden
Sonntag, 07.06.2020 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Vilde Frang, Dresdner Philharmonie, David Zinman (abgesagt)

Elgar: Violinkonzert h-Moll, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur

Donnerstag, 11.06.2020 20:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Arabella Steinbacher, Antoine Tamestit, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (live auf Deutschlandradio Kultur)

Haydn: Sinfonien Nr. 82 C-Dur „L’Ours“ & Nr. 87 A-Dur, Hindemith: Kammermusiken Nr. 4 für Violine und Kammerorchester op. 36/3 & Nr. 5 für Viola und Kammerorchester op. 36/4

Freitag, 12.06.2020 14:00 Uhr Thomaskirche Leipzig
Freitag, 12.06.2020 19:30 Uhr Händel Halle Halle (Saale)
Freitag, 12.06.2020 20:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Wolfgang Emanuel Schmidt, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (live auf Deutschlandradio Kultur)

Haydn: Sinfonien Nr. 84 Es-Dur & Nr. 83 g-Moll „La Poule“, Hindemith: Kammermusiken Nr. 1 für zwölf Soloinstrumente op. 24/1 & Nr. 3 für Violoncello und zehn Soloinstrumente op. 36/2

Samstag, 13.06.2020 17:00 Uhr Congress Centrum Suhl
Samstag, 13.06.2020 19:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Francesco Piemontesi, Iveta Apkalna, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (live auf Deutschlandradio Kultur)

Haydn: Sinfonien Nr. 86 D-Dur & Nr. 85 B-Dur „La Reine“, Hindemith: Kammermusiken Nr. 2 für Klavier und zwölf Soloinstrumente op. 36/1 & Nr. 7 für Orgel und Kammerorchester op. 46/2

Auch interessant

Radio-Tipp 1.5.: Deutschlandfunk Kultur – Beethovens Musik im Gespräch

Politischer Klassiker

Eine gemeinsame Leidenschaft, zwei ganz unterschiedliche Blickwinkel: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Dirigent Marek Janowski sprechen über Beethoven. weiter

MDR-Lieder-Lieferdienst versendet Mini-Dankeschön-Konzerte

Musikalische Sonderzustellung

Seit gestern versendet der MDR-Lieder-Lieferdienst musikalische Köstlichkeiten direkt bis vor die Haustür und bietet damit eine ganz besondere Möglichkeit, den Helden des Alltags danke zu sagen. weiter

Werk der Woche – Wagner: Der fliegende Holländer

„Ich sei’s, die dich durch ihre Treu’ erlöse!“

Erlösungsmythos, Märtyrerdrama, Gespensteroper: Mit seiner Oper „Der fliegende Holländer“ kam Wagner seiner Bestimmung als Komponist immer näher weiter

Kommentare sind geschlossen.