Auf Sicherheit bedacht

Rezension Martha Argerich & Theodosia Ntokou – Beethoven/Bagge: 6. Sinfonie

Auf Sicherheit bedacht

Martha Argerich und Theodosia Ntokou können mit ihrer Aufnahme von Beethovens 6. Sinfonie nicht alle Erwartungen erfüllen.

Wer hätte das gedacht? Martha Argerich tritt nochmals mit neu erarbeitetem Repertoire an die Öffentlichkeit. Weniger verwunderlich, dass sie eine Besetzung im Klavier-Duo wählt. Mit Theodosia Ntokou hat sie Beethovens „Pastoral“-Sinfonie aufgenommen, in einer Bearbeitung von Selmar Bagge. Allerdings bleibt die Aufnahme ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Zwar harmonieren die beiden Pianistinnen als Duo ohne Fehl und Tadel, doch wirkt ihr Spiel häufig auf Sicherheit bedacht. Ein atmosphärisch intensiveres Klavierspiel hätte der CD jedoch sicher gutgetan. Den lyrischen Passagen im langsamen Satz geht das Filigran-Ariose ab, der Gewitter-Szene das Naturhaft-Urgewaltige. Ergänzt wird die Aufnahme um die „Sturm“-Sonate, der Theodosia Ntokou zwar mit Sorgfalt begegnet, ohne ihr jedoch zwingend neue Erkenntnisse abzugewinnen oder eine besonders enge Nähe zu Beethoven erkennen zu lassen.

Anzeige

© Adriano Heitmann/Immagina/Warner Classics

Martha Argerich

Martha Argerich

Beethoven/Bagge: Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“ (in der Fassung für Klavier 4-händig) & Beethoven: Klaviersonate Nr. 17 „Sturm“

Martha Argerich & Theodosia Ntokou (Klavier)
Warner

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Martha Argerich – Prokofiev for Two

Auf derselben Wellenlänge

Die Prokofjew-Aufnahme von Martha Argerich und Sergei Babayan lebt von den vielen rabiaten Umschwüngen und den quasi-orchestralen Bearbeitungen weiter

CD-Rezension Martha Argerich

Entspannte Symbiose

Zwei Künstler, eine Sprache: Martha Argerich und Itzhak Perlman ganz auf einer Linie weiter

DVD-Rezension Martha Argerich

Kosmos Klavier

Der Film versucht zu zeigen, wie es sich in einer Musikerfamilie lebt – und scheitert daran, dass er sich im Materialwust verliert weiter

Termine

Sonntag, 21.11.2021 11:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Martha Argerich, Symphoniker Hamburg, Sylvain Cambreling

Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 „Große“, Beethoven: Klavierkonzert

Sonntag, 19.12.2021 19:00 Uhr Rosengarten Mannheim

Mischa Maisky, Martha Argerich

Beethoven: Variationen WoO 46, Schostakowitsch: Cellosonate op. 40, Franck: Cellosonate

Dienstag, 25.01.2022 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Gidon Kremer, Mischa Maisky, Martha Argerich

Werke von Schubert & Schostakowitsch

Donnerstag, 03.02.2022 15:00 Uhr Mozart Ton- und Filmsammlung Salzburg
  • Anzeige
  • Samstag, 05.02.2022 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg
    Mittwoch, 06.04.2022 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

    Martha Argerich, Oxford Philharmonic Orchestra, Marios Papadopoulos

    Mendelssohn: Konzertouvertüre „Die Hebriden“ op. 26, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“

    Mittwoch, 13.04.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Cecilia Bartoli, Martha Argerich, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

    Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“, Mozart: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365 & „Ch’io mi scordi di te“ KV 505

    Auch interessant

    Martha Argerich Festival 2021

    Eine Jahrhundertpianistin lädt ein nach Hamburg

    Musizieren mit Freunden: Das Martha Argerich Festival findet zum dritten Mal in Hamburg statt. weiter

    Martha Argerich Festival 2021 Ankündigung

    „Wir finden statt!“

    Nach coronabedingtem Ausfall im letzten Jahr soll das Martha Argerich Festival nun vom 19. bis 30. Juni mit vielen hochkarätigen Gästen ausgetragen werden. weiter

    OPUS KLASSIK 2018: Sergei Babayan & Martha Argerich

    Wenn aus der Symbiose ein stahlsaitenbasiertes Orchester erwächst

    Für das Album „Prokofjew for Two“ erhalten Sergei Babayan und Martha Argerich den OPUS KLASSIK in der Kategorie „Kammermusikeinspielung“. weiter

    Kommentare sind geschlossen.