Startseite » Rezensionen » Auf Sicherheit bedacht

Rezension Martha Argerich & Theodosia Ntokou – Beethoven/Bagge: 6. Sinfonie

Auf Sicherheit bedacht

Martha Argerich und Theodosia Ntokou können mit ihrer Aufnahme von Beethovens 6. Sinfonie nicht alle Erwartungen erfüllen.

vonChristian Lahneck,

Wer hätte das gedacht? Martha Argerich tritt nochmals mit neu erarbeitetem Repertoire an die Öffentlichkeit. Weniger verwunderlich, dass sie eine Besetzung im Klavier-Duo wählt. Mit Theodosia Ntokou hat sie Beethovens „Pastoral“-Sinfonie aufgenommen, in einer Bearbeitung von Selmar Bagge. Allerdings bleibt die Aufnahme ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Zwar harmonieren die beiden Pianistinnen als Duo ohne Fehl und Tadel, doch wirkt ihr Spiel häufig auf Sicherheit bedacht. Ein atmosphärisch intensiveres Klavierspiel hätte der CD jedoch sicher gutgetan. Den lyrischen Passagen im langsamen Satz geht das Filigran-Ariose ab, der Gewitter-Szene das Naturhaft-Urgewaltige. Ergänzt wird die Aufnahme um die „Sturm“-Sonate, der Theodosia Ntokou zwar mit Sorgfalt begegnet, ohne ihr jedoch zwingend neue Erkenntnisse abzugewinnen oder eine besonders enge Nähe zu Beethoven erkennen zu lassen.

Martha Argerich

Beethoven/Bagge: Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“ (in der Fassung für Klavier 4-händig) & Beethoven: Klaviersonate Nr. 17 „Sturm“

Martha Argerich & Theodosia Ntokou (Klavier)
Warner

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!