Samtig, dunkel

Rezension Matthias Goerne & Leif Ove Andsnes

Samtig, dunkel

Wie unglaublich sanft Matthias Goerne die Details in Schumanns Lieder herauszuholen vermag, das ist hohe Liedkunst.

Nach seiner mehr als zwanzig Jahre zurückliegenden Aufnahme von Schumanns Liederkreis op. 24 (mit Vladimir Ashkenazy) hat Bariton Matthias Goerne nun eine neue Deutung dieses Werkes vorgelegt, gepaart mit den Kerner-Liedern op. 35. Sein Partner am Klavier heißt nun Leif Ove Andsnes, der mit seinem variablen, sehr sensiblen Spiel einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieses Albums beiträgt. Man darf Goernes Gesang mit seiner bassig timbrierten Stimme nicht mit der jüngsten Einspielung der Kerner-Lieder durch Christian Gerhaher vergleichen, es sind (fast) zwei Welten. Gemeinsam ist, dass beide Sänger provokante Text-Ausleuchtungen meiden, so dass sich Schumanns Klangsprache auf äußerst natürliche Weise vermittelt. Klar, das klingt bei Goerne samtiger, dunkler. Doch wie sanft er sein mächtiges Instrument zu führen vermag, wie er Details herauszuholen vermag, das ist hohe Liedkunst.

© Caroline de Bon

Matthias Goerne

Matthias Goerne

Schumann: Liederkreis op. 24 & Kerner-Lieder op. 35

Matthias Goerne (Bariton), Leif Ove Andsnes (Klavier)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Matthias Goerne & Jan Lisiecki – Beethoven

Konkurrent Schuberts

Beethoven als Vokalkomponist – Matthias Goerne und Jan Lisiecki bestätigen die große kreative Kraft des Komponisten. weiter

CD-Rezension Matthias Goerne – Bach-Kantaten

Neubeginn

Die Intensität und Ernsthaftigkeit der Werke, die ihre Wirkungskraft bis heute nicht eingebüßt haben, fängt Matthias Goerne beeindruckend ein weiter

CD-Rezension Matthias Goerne – Mahler Lieder

Lebhafte Reise

Luciano Berio trifft bei dieser Neueinspielung direkt auf Gustav Mahler: Eine sehr überzeugende, lebhafte Reise durch verschiedene Idiome und Stilarten weiter

Termine

Sonntag, 30.08.2020 20:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Matthias Goerne, Jan Lisiecki

Klavier-Festival Ruhr
Donnerstag, 01.10.2020 19:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Matthias Goerne, hr-Sinfonieorchester, Klaus Mäkelä

López: Perú Negro, Mahler: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“, Ives: The Unanswered Question

Freitag, 02.10.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Matthias Goerne, hr-Sinfonieorchester, Klaus Mäkelä

López: Perú Negro, Mahler: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“, Ives: The Unanswered Question

Sonntag, 18.10.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Håkan Hardenberger, Leif Ove Andsnes

Enescu: Légende, Janáček: Auf verwachsenem Pfade (Band 1), Takemitsu: Paths für Trompete solo, Martinů: Sonatine für Trompete und Klavier, Takemitsu: Paths für Trompete solo Hindemith: Trompetensonate

Sonntag, 25.10.2020 19:00 Uhr Gasteig München

Matthias Goerne, Münchner Philharmoniker, David Afkham

Zimmermann: Photoptosis, Skrjabin: Le Poème de l’extase op. 54, Wagner: Ouvertüre & „Die Frist ist um“ aus „Der Fliegende Holländer“ & Wotans Abschied und Feuerzauber aus „Die Walküre“

Montag, 26.10.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Matthias Goerne, Münchner Philharmoniker, David Afkham

Zimmermann: Photoptosis, Skrjabin: Le Poème de l’extase op. 54, Wagner: Ouvertüre & „Die Frist ist um“ aus „Der Fliegende Holländer“ & Wotans Abschied und Feuerzauber aus „Die Walküre“

Samstag, 07.11.2020 20:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Matthias Goerne, Jan Lisiecki

Lieder von Beethoven

Sonntag, 08.11.2020 16:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Mozart Momentum 1786

Leif Ove Andsnes (Klavier & Leitung), Mahler Chamber Orchestra

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Osnabrückhalle
Dienstag, 23.03.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Schubert: Die schöne Müllerin op. 25 D 795

Matthias Goerne (Bariton), Christoph Eschenbach (Klavier)

Auch interessant

ECHO Klassik 2017: Matthias Goerne

In Mahlers Klangwelt

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Bariton Matthias Goerne von einem klugen Schubert- und Schumann-Interpreten zu einem echten Mahler-Spezialisten entwickelt weiter

Beethovenfest Bonn 2017

Dialektik von Nähe und Ferne ausloten

Das Beethovenfest Bonn beleuchtet die Lieder „An die ferne Geliebte“ aus vielen Perspektiven weiter

Interview Leif Ove Andsnes

„Diese Musik erhebt uns“

Der norwegische Pianist Leif Ove Andsnes seit drei Jahren mit reinem Beethoven-Programm durch die Welt – und begeistert damit sogar gehörlose Kinder weiter

Kommentare sind geschlossen.