Wunderbar verrückt

CD-Rezension Maurice Steger

Wunderbar verrückt

Die berühmteste Follia stammt zwar von Arcangelo Corelli und ist nicht auf dieser CD. Doch dass auch Alessandro Scarlatti über die in ganz Europa verbreitete Harmoniefolge im Sarabandenrhythmus trefflich zu improvisieren vermochte, zeigt Maurice Steger in seiner wunderbaren Sammlung neapolitanischer Blockflötenmusik, die um 1725 entstand. Er präsentiert sie mit seiner einzigartigen, ausgelassen-hemmungslosen und doch konzentrierten Spielfreude, die zu den hier eingespielten Werken perfekt passt: Atemberaubende Virtuosität, immer wieder jähe Brüche, dann plötzlich eine ebenso schlichte wie schöne Melodie: Den Titel der „Verrücktheiten“ hat sich die CD wirklich verdient. Schade, dass diese Blockflötenverrücktheit in Neapel nur wenige Jahre währte. Und dass sich das wirklich ausgezeichnetes Ensemble, das mit dem Schweizer Blockflötisten musiziert, nicht einmal einen Namen gegeben hat.

Una Follia di Napoli (Concerti & Sinfonie per Flauto Anno 1725)
Maurice Steger (Blockflöte) &
Ensemble
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Maurice Steger – Mr Handel's Dinner

Pures Vergnügen

Maurice Stegers Virtuosität und Stilempfinden sind bewundernswert und das Album belegt zudem erneut, wie unerschöpflich die Schatzkiste der Alten Musik ist. weiter

CD-Rezension Maurice Steger – Souvenirs d’Italie

Auf gewohnt hohem Niveau

Durchdachtes Programm souverän präsentiert: Maurice Steger und seine Freunde verzaubern mit musikalischen Souvenirs aus Italien weiter

Termine

Donnerstag, 06.10.2022 19:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

hr-Sinfonieorchester, Maurice Steger

Werke von Veracini, Vivaldi, Hosokawa & J. S. Bach

Freitag, 07.10.2022 20:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

hr-Sinfonieorchester, Maurice Steger

Werke von Veracini, Vivaldi, Hosokawa & J. S. Bach

Sonntag, 09.10.2022 18:00 Uhr Rosengarten Mannheim

Maurice Steger, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

J. S. Bach: Blockflötenkonzert D-Dur BWV 1053 & Ricercare Nr. 2 aus dem „Musikalischen Opfer“ BWV 1079, Vivaldi: Concerto g-Moll RV 439 „La notte“, Hosokawa: Nachspiel aus „Singing Garden in Venice“, J. S. Bach/Webern: Ricercare Nr. 2 aus dem „Musikalischen Opfer“ BWV 1079, Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner“

Dienstag, 17.01.2023 20:00 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg

Maurice Steger, Staatsorchester Braunschweig

Telemann: Blockflötenkonzert C-Dur TWV 51:C1, Haydn: Sinfonie Nr. 9 C-Dur Hob. I:9, J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049, Vivaldi: Diskantflötenkonzert C-Dur, Mozart: Sinfonie Nr. 9 C-Dur KV 73

Dienstag, 28.02.2023 20:00 Uhr Reitstadel Neumarkt

Maurice Steger, La Cetra

Werke von Telemann & J. S. Bach

Dienstag, 07.03.2023 19:30 Uhr Theater Hameln

Maurice Steger, La Cetra Barockorchester Basel

Werke von Telemann & J. S. Bach

Sonntag, 19.03.2023 20:00 Uhr Eduard-Söring-Saal Ahrensburg

Maurice Steger, Martin Stadtfeld

Werke von J. S. Bach, Boismortier, Händel & Sammartini

Samstag, 03.06.2023 20:00 Uhr Orangerie Darmstadt

Auch interessant

Blockflötenfesttage Bad Kissingen 2022

Da greift der Ton ans Herz, als wäre der Himmel nicht weit

Alte Musik und ungewohnte Klänge verheißen die Blockflötenfesttage an ihrem neuen Austragungsort in Bad Kissingen. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 57 mit Maurice Steger

„Meine Beziehung zur Musik wurde noch nie so gestört“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 57 mit Maurice Steger. weiter

Montafoner Resonanzen 2017

Klingendes Montafon

Das Festival „Montafoner Resonanzen“ bringt die Region an sechs Wochenenden zum klingen – jedes Mal mit neuem musikalischen Schwerpunkt weiter

Kommentare sind geschlossen.