Pures Vergnügen

Rezension Maurice Steger – Mr Handel's Dinner

Pures Vergnügen

Maurice Stegers Virtuosität und Stilempfinden sind bewundernswert und das Album belegt zudem erneut, wie unerschöpflich die Schatzkiste der Alten Musik ist.

Wie es kam, dass die Flöte ihren Ruf als virtuoses Instrument verlor, sei dahingestellt. Die historische Aufführungspraxis hat ihr jedenfalls den gebührenden Platz zurückerobert. Dass das absolut berechtigt ist, wird jedem klar, der den Schweizer Flötisten Maurice Steger spielen hört. Er kann schlicht alles auf dem kleinen Instrument ausdrücken; seine Virtuosität ist atemberaubend, sein Stilempfinden bewundernswert. Erneut belegt das das Album „Mr Handel’s Dinner“, die Steger mit dem hervorragenden Basler Barockorchester La Cetra eingespielt hat. Sie enthält Werke von Händel, Francesco Geminiani, Gottfried Finger und William Babell – und lässt erneut staunen, wie unerschöpflich die Schatzkiste der Alten Musik ist. Versammelt sind Stücke, die das Publikum in den Pausen der Londoner Opern- und Oratorienaufführungen unterhielten. „Favourites“ wurden hierfür bearbeitet, aus Händels eigener Feder oder der befreundeter Komponisten. Pures Vergnügen!

© Marco Borggreve

Maurice Steger

Maurice Steger

Mr Handel’s Dinner
Händel: Blockflötenkonzert nach HWV 369 & 293, Orchestersuite nach HWV 1 & 287, Blockflötensonate HWV 262, Passacaille HWV 399, Trio HWV 386a & Chaconne HWV 435
Geminiani: Blockflötenkonzert nach Corellis Sonate op. 5 Nr. 11
Finger: A Ground
Babell: Concerto in 7 Parts op. 3 Nr. 1

Maurice Steger (Blockflöte), La Cetra Barockorchester Basel
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Maurice Steger – Souvenirs d’Italie

Auf gewohnt hohem Niveau

Durchdachtes Programm souverän präsentiert: Maurice Steger und seine Freunde verzaubern mit musikalischen Souvenirs aus Italien weiter

CD-Rezension Maurice Steger

Wunderbar verrückt

Die berühmteste Follia stammt zwar von Arcangelo Corelli und ist nicht auf dieser CD. Doch dass auch Alessandro Scarlatti über die in ganz Europa verbreitete Harmoniefolge im Sarabandenrhythmus trefflich zu improvisieren vermochte, zeigt Maurice Steger in seiner wunderbaren Sammlung neapolitanischer… weiter

Termine

Donnerstag, 12.03.2020 18:45 Uhr Georg-August-Universität Göttingen

Inspiration Telemann

Maurice Steger (Blockflöte & Leitung), Göttinger Symphonie Orchester

Donnerstag, 12.03.2020 20:45 Uhr Georg-August-Universität Göttingen

Inspiration Telemann

Maurice Steger (Blockflöte & Leitung), Göttinger Symphonie Orchester

Donnerstag, 19.03.2020 20:00 Uhr Saalbau Neustadt/Weinstraße

Maurice Steger, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Maurice Steger

Leo: Sinfonia für zwei Hörner, zwei Oboen und Streicher aus „Andromaca“, Händel: Suite für Flöte und Streichorchester g-Moll HWV 287 nach dem Oboenkonzert Nr. 3, Monza: Sinfonie D-Dur „La Tempesta di mare“, Telemann: Blockflötenkonzert C-Dur TWV 52:C1, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485

Freitag, 20.03.2020 19:30 Uhr Festhalle Wörth am Rhein

Maurice Steger, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Maurice Steger

Leo: Sinfonia für zwei Hörner, zwei Oboen und Streicher aus „Andromaca“, Händel: Suite für Flöte und Streichorchester g-Moll HWV 287 nach dem Oboenkonzert Nr. 3, Monza: Sinfonie D-Dur „La Tempesta di mare“, Telemann: Blockflötenkonzert C-Dur TWV 52:C1, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485

Montag, 23.03.2020 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Maurice Steger, Chaarts

Vivaldi: Konzert für Streicher C-Dur RV 114, Flötenkonzert g-Moll RV 439 „La notte“ & Concerto grosso d-Moll RV 565, Geminiani: Concerto grosso Nr. 11 E-Dur, Händel: Passacaglia, Finger: Ground, Brescianello: Chaconne A-Dur, Babel: Konzert Nr. 1 D-Dur

Dienstag, 31.03.2020 19:30 Uhr Theater und Konzerthaus Solingen

Barock-Impuls

Maurice Steger (Blockflöte & Leitung), Bergische Symphoniker

Mittwoch, 01.04.2020 19:30 Uhr Teo Otto Theater Remscheid

Barock-Impuls

Maurice Steger (Blockflöte & Leitung), Bergische Symphoniker

Auch interessant

Montafoner Resonanzen 2017

Klingendes Montafon

Das Festival „Montafoner Resonanzen“ bringt die Region an sechs Wochenenden zum klingen – jedes Mal mit neuem musikalischen Schwerpunkt weiter

Blind gehört Maurice Steger

„Das geht gar nicht!“

Der Blockflötist Maurice Steger hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Kommentare sind geschlossen.