Startseite » Rezensionen » Geiger unter Spannung

CD-Rezension Nemanja Radulović

Geiger unter Spannung

Intensiv, wild und ungewöhnlich: Nemanja Radulović hat seine Lieblingswerke von Bach auf einer CD vereint

vonJulia Hellmig,

Ein Künstler, der uns etwas zu sagen hat! Was für ein Tempo, was für eine Brillanz, was für eine Interpretation. Dabei vergisst Nemanja Radulović das Wesentliche nicht: die Musik. Wirken Chaconne, Air sowie Toccata und Fuge auf den ersten Blick etwas überladen oder gar ungewohnt, so versteht man doch die Experimentierfreude, die hinter diesen Bearbeitungen steht. Keine selbstdarstellerische Pose, sondern vielmehr ein Zeichen natürlicher Verbundenheit zu Bach. Umso klarer dafür die Gavotte, bei der der serbische Geiger bis in seine gelockten Haarspitzen unter Spannung zu stehen scheint. Frisch und berührend die beiden Violinkonzerte. Ein wahres Kleinod ist das Bratschenkonzert: Allein schon wegen dieser Einspielung lohnt sich die Anschaffung. Dieses viel zu selten zu Gehör gebrachte Stück wird von Radulović mit außergewöhnlicher Selbstverständnis empfindsam und impulsiv zugleich festgehalten.

Nemanja Radulović (Violine & Viola), Tijana Milošević (Violine), Double Sens, Les Trilles du Diable
Deutsche Grammophon

J. S. Bach: Doppelkonzert d-Moll BWV 1043, Gavotte aus „Partita Nr. 3 E-Dur BWV 1006“ & Violinkonzert a-Moll BWV 1041
J. S. Bach/Sedlar: Toccata & Fuge d-Moll BWV 565, Air aus „Orchestersuite Nr. 3
D-Dur BWV 1068“ & Chaconne aus „Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004“
J. C. Bach/Casadesus: Violakonzert c-Moll

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!