Auf dem Weg zu Tannhäuser

CD-Rezension Jonas Kaufmann

Auf dem Weg zu Tannhäuser

Natürlich muss im Jubiläumsjahr auch der zweite deutsche Wagner-Tenor mit einem Recital auf den Markt kommen, nach Klaus Florian Vogt jetzt also Jonas Kaufmann. Einige Überschneidungen laden zu direkten Vergleichen ein, doch bietet jeder der beiden Herren auch ‚Exklusivmaterial‘. So bei Kaufmann die eigentlich für Sopran geschriebenen Wesendonck-Lieder, die aber auch in der Tenorfassung sehr reizvoll sind, zumal der Münchner sie hervorragend singt und gestaltet. Ansonsten ist er mit seiner derzeitigen Idealpartie Siegmund zu hören und sorgt als Siegfried und Tannhäuser schon für Vorfreude auf kommende Jahre. Bei Stolzing und Lohengrin wünscht man sich zwar weniger hörbaren Kraftaufwand, alles in allem aber legt Kaufmann hier ein erstklassiges Wagner-Programm vor.

Wagner
Jonas Kaufmann (Tenor)
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Donald Runnicles (Leitung)
Decca

Termine

Mittwoch, 24.06.2020 20:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Augustin Hadelich, Flurina Stucki, Annika Schlicht, Attilio Glaser, Markus Brück, … (abgesagt)

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *