Auf der Stuhlkante

CD-Rezension Quatuor Ebène

Auf der Stuhlkante

Zugegeben, sie sind nicht die Ersten mit der Idee, das Streichquartett in Es-Dur von Fanny Hensel auf ein Album mit den buchstäblichen Geschwisterwerken des Bruders Felix Mendelssohn zu bringen. Aber in der Ausführung sind die vier Franzosen vom Quatuor Ebène unschlagbar! Sie platzieren das überraschend freie, mitreißende Werk in die geschützte Mitte zwischen dem herrlichen Erstling und dem aufwühlenden letzten Quartett von Felix, das dieser nach dem für ihn verheerenden Tod seiner Schwester als eine Art Requiem schrieb. Und gerade seinen Lieblingssatz in Fannys Streichquartett, das Allegretto, spielt das Quatuor Ebène wirklich fabelhaft. Die Vier haben ihre Mendelssohn-Lektionen gelernt und sprechen fließend die dichte und emotionale Klangsprache, die sowohl Felix als auch Fanny zu eigen ist – und die direkt zur Seele des Hörers spricht. Diese Musik ist dem Menschen so nah, dass man ihr nicht nebenbei zuhören kann. Man sitzt automatisch auf der vordersten Stuhlkante. Am Ende rutscht man beglückt zusammen, atmet mit dem Quatuor Ebène aus und lauscht dem inneren Nachhall.

Felix Mendelssohn: Streichquartette Nr. 2 a-Moll & 6 f-Moll,
Fanny Mendelssohn-Hensel: Streichquartett Es-Dur

Quatuor Ebène. Virgin Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Quatuor Ébène – Beethoven

Beethoven als Einheit

Rhythmisch punktgenau, präsentiert sich das Quatuor Ébène als Einheit, das die Vielstimmigkeit von Beethovens Musik bis in Details hinein erforscht hat. weiter

Rezension Quatuor Ébène – Beethoven Around The World

Vielversprechender Beethoven

Das Quatuor Ébène startet eine weltumspannende Beethoven-Tour, um sämtliche Quartette zu präsentieren. Die erste Einspielung macht große Lust darauf. weiter

CD-Rezension Quatuor Ébène

Schuberts Saiten

Ein Zugewinn: Schubert-Lieder für Streichquintett mit dem Quatuor Ébène und Matthias Goerne weiter

Termine

Sonntag, 30.10.2022 19:00 Uhr Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

Quatuor Ébène

Purcell: Fantasias (Auswahl), Ligeti: Streichquartett Nr. 1 „Métamorphoses nocturnes“, Schumann: Streichquartett a-Moll op. 41/1

Freitag, 04.11.2022 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Quatuor Ébène

Ligeti: Streichquartett Nr. 1 „Métamorphoses nocturnes“, Schumann: Streichquartett a-Moll op. 41/1, Purcell: Fantasien

Donnerstag, 01.12.2022 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Quatuor Ébène

Mozart: Quintette Nr. 3 C-Dur KV 515 & Nr. 4 g-Moll KV 516

Freitag, 02.12.2022 20:00 Uhr Residenz München

Antoine Tamestit, Quatuor Ébène

Mozart: Streichquintette Nr. 3 C-Dur KV 515 & Nr. 4 g-Moll KV 516

Donnerstag, 23.02.2023 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Quatuor Ébène

Mozart: Fugen KV 405 aus „Das wohltemperierte Klavier II“, Dubugnon: Säkulare Suite, Bartók: Streichquartett Nr. 6 D-Dur

Dienstag, 28.02.2023 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Quatuor Ébène

Mozart: Fünf vierstimmige Fugen aus „Wohltemperiertes Klavier Teil II“ KV 405, Dubognon: Säkulare Suite, Bartók: Quartett Nr. 6 Sz 114

Dienstag, 25.04.2023 20:00 Uhr Hochschule für Musik Freiburg

Quatuor Ébène

Mozart: 5 vierstimmige Fugen KV 405 aus J. S. Bachs „Wohltemperiertem Klavier“, Dubugnon: Säkulare Suite, Bartók: Streichquartett Nr. 6 SZ114

Auch interessant

Tiroler Festival Musik im Riesen

Musik und Kristalle

Ein Fest nicht nur fürs Ohr, sondern auch fürs Auge: Das Tiroler Festival Musik im Riesen feiert dieses Jahr 15-jähriges Bestehen weiter

Blind gehört: Gabriel Le Magadure vom Quatuor Ébène

„Ah, jetzt wird es immer besser!“

Gabriel Le Magadure vom Quatuor Ébène hört und kommentiert Aufnahmen von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Porträt Quatuor Ébène

Vier mal eines macht eins

Das Quatuor Ébène und die Kunst der Balance weiter

Kommentare sind geschlossen.