Haydn auf Wallfahrt

Rezension RIAS Kammerchor – Haydn: Missa Cellensis

Haydn auf Wallfahrt

Sein Multitalent hat Joseph Haydn am Anfang seiner Karriere in der „Missa Cellensis“ unter Beweis gestellt.

In der Obersteiermark, an der Grenze zu Niederösterreich, liegt der Wallfahrtsort Mariazell. Pilger aus dem gesamten Habsburgerreich und dem Balkan zog es dorthin. Auch den jungen Haydn – allerdings auf der Suche nach einer Anstellung. In Mariazell tat sich nichts, doch bald am prachtvollen Fürstenhof Esterházy. Dort schrieb Haydn als frischgebackener Hofkapellmeister die Missa Cellensis, die „Mariazeller Messe“. Das zu Haydns Lebzeiten populäre Opus besticht mit überschwänglicher Farbpracht, expressiven Themen, prägnanten Konturen, kunstvollen Fugen, zauberhaftem Glühen, federnd tänzerischen Impulsen, sogar neckisch illustrierenden Details und funkensprühendem Jubilieren. Profilierte Solosänger, der RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin sorgen für berückende Farbwechsel und fokussierte Dramatik, vereint mit großer Gestaltungskraft. Alles souverän zusammengeführt von Chorleiter Justin Doyle.

© Matthias Heyde

RIAS Kammerchor

RIAS Kammerchor

Haydn: Missa Cellensis Hob. XXII:5

Johanna Winkel, Sophie Harmsen, Benjamin Bruns, Wolf Matthias Friedrich, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension AKAMUS Händel: Concerti grossi op. 6 Nr. 7-12

Betörend und berührend

Ein Füllhorn an akustischen Sinnesreizen bietet das neue Händel-Album der Akademie für Alte Musik Berlin. weiter

Rezension AKAMUS – Händel: Concerti grossi op. 6

Distanzierter Eindruck

Bei der Akademie für Alte Musik Berlin gibt es wenig auszusetzen, dennoch vermisst man bei Hören von Händels Concerti grossi den persönlichen Zugriff. weiter

CD-Rezension Capella de la Torre – Da pacem

Bezwingend präsent

Einen der faszinierendsten musikalischen Beiträge zum Lutherjahr präsentieren der RIAS Kammerchor und die Capella de la Torre: Mit Werken aus beiden Lagern weiter

Termine

Freitag, 02.10.2020 19:30 Uhr Agustinerkirche Gotha

Les Caractères de la Danse

Güldener Herbst
Sonntag, 04.10.2020 18:00 Uhr St. Michael Passau

Abschlusskonzert

Europäische Wochen
Sonntag, 04.10.2020 20:30 Uhr St. Michael Passau

Abschlusskonzert

Europäische Wochen
Freitag, 09.10.2020 19:30 Uhr St. Ulrich Augsburg

Akademie für Alte Musik Berlin

Mozartfest Augsburg
Samstag, 10.10.2020 20:00 Uhr St. Elisabeth-Kirche Berlin

Abschlusskonzert Deutscher Chordirigentenpreis

Christian Raudszus (Violoncello), Mirjam Wittulski (Kontrabass), Christine Kessler (Orgel), RIAS Kammerchor, John Lidfors (Leitung)

Samstag, 10.10.2020 20:00 Uhr Kongress am Park Augsburg
Mittwoch, 21.10.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Akademie für Alte Musik Berlin

Werke von Martini, Mozart, Gasparini & Paisiello

Mittwoch, 21.10.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Mozart in Italien

Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck (Leitung)

Samstag, 24.10.2020 19:30 Uhr Schloss Schwetzingen

Akademie für Alte Musik Berlin

SWR Schwetzinger Festspiele
Sonntag, 25.10.2020 19:30 Uhr Schloss Schwetzingen

Akademie für Alte Musik Berlin

SWR Schwetzinger Festspiele

Auch interessant

Porträt Justin Doyle

Britisches Understatement

Der Chefdirigent und Künstlerische Leiter des RIAS Kammerchors Justin Doyle ist – bei aller Zurückhaltung um seine Person – ein Garant für musikalische Sensationen. weiter

RIAS Kammerchor in Berlin

Sechs Chöre lobpreisen Salzburg an der Spree

Der RIAS Kammerchor lässt Bibers „Missa Salisburgensis“ im Berliner Dom erstrahlen. weiter

Vecchis „Tragicomedia L’Amfiparnaso“ im Märkischen Museum

Wenn das Töchterchen nicht wie der Vater will

Mit Vecchis Madrigalkomödie „Tragicomedia L’Amfiparnaso“ lässt der RIAS Kammerchor die Comedia dell’Arte musikalisch aufblühen weiter

Kommentare sind geschlossen.