Dramatisches Gesamtwerk

CD-Rezension Weber: Sämtliche Werke für Klarinette

Dramatisches Gesamtwerk

Verblüffend, sehr farbig und spieltechnisch souverän: Sebastian Manz in Webers Klarinettenland

Sebastian Manz räumt auf – mit vielen gewohnten Spielweisen. Da Carl Maria von Weber die meisten seiner Werke mit Klarinette für Joseph Baermann schrieb und da sich beide quasi blind verstanden, klaffen in den Noten einige weiße Flecken zu genaueren Vortragsweisen. Baearmenn selbst hat sie geschlossen, und auf dieser Grundlage werden die Werke heute meist gespielt. Manz aber hat vieles auf Null gestellt und eigene Interpretations-Wege gesucht – und gefunden. Mit dem Pianisten Martin Klett, dem Schweizer casalQuartett und Kontrabassist Lars Olaf Schaper hat er die Kammermusikwerke aufgenommen (das Quintett wurde von Manz zum Sextett erweitert); Antonio Méndez und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR sind die Partner in den drei Werken mit Orchester. Das Ergebnis ist teils verblüffend, sehr farbig, spieltechnisch souverän. Weber klingt virtuoser und dramatischer, weniger onkelhaft nett, wie sonst gern.

Weber: Sämtliche Werke für Klarinette
Klarinettenkonzerte Nr. 1 & 2, Concertino Es-Dur op. 26, Grand Duo concertant Es-Dur op. 48, Silvana-Variationen B-Dur op. 33

Sebastian Manz (Klarinette), Martin Klett (Klavier), Lars Olaf Schaper (Kontrabass), casalQuartett, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Antonio Méndez (Leitung)
Berlin Classics
(2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Sebastian Manz – Nielsen & Lindberg

Preisverdächtig

Sebastian Manz beweist auf seinem Album mit den Konzerten von Lindberg und Nielsen höchst eindrucksvoll, warum er als neuer deutscher Klarinettenstar gehandelt wird. weiter

Rezension Father Copland

Hommage an New York

Ein Amerika-Trip von ganz eigener Qualität: kurzweilig und immer mit einer Haltung, die nicht auf billige Effekte aus ist, sondern auf eine Mischung aus Akribie und Freude. weiter

Termine

Donnerstag, 03.12.2020 20:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Sebastian Manz, Bochumer Symphoniker, Pablo Gonzalez

Turina: La Oración del Torero, Nielsen: Klarinettenkonzert op. 57, Beethoven: Symphony Nr. 8 F-Dur op. 93

Freitag, 04.12.2020 20:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Sebastian Manz, Bochumer Symphoniker, Pablo Gonzalez

Turina: La Oración del Torero, Nielsen: Klarinettenkonzert op. 57, Beethoven: Symphony Nr. 8 F-Dur op. 93

Samstag, 05.12.2020 20:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Sebastian Manz, Bochumer Symphoniker, Pablo Gonzalez

Turina: La Oración del Torero, Nielsen: Klarinettenkonzert op. 57, Beethoven: Symphony Nr. 8 F-Dur op. 93

Montag, 11.01.2021 20:00 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

A Bernstein Story

Sebastian Manz (Klarinette), Sebastian Studnitzky (Klavier & Elektronik)

Samstag, 16.01.2021 18:00 Uhr Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall

Konferenz der Tiere

Hohenloher Kultursommer
Samstag, 08.05.2021 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Sebastian Manz, Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong

J. Strauss: Kaiserwalzer op. 437, Lindberg: Klarinettenkonzert, Kalinnikow: Zar-Boris-Suite

Sonntag, 20.06.2021 19:30 Uhr Stadttheater Fürth

Sebastian Manz, Württembergisches Kammerorchester, Case Scaglione

Schönberg: Verklärte Nacht op. 4, Copland: Appalachian Spring & Klarinettenkonzert

Mittwoch, 14.07.2021 19:30 Uhr Kurhaus Wiesbaden

Sebastian Manz, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden, Johannes Debus

Britten: Four Sea Interludes aus „Peter Grimes“, Lindberg: Klarinettenkonzert, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur „Rheinische“

Auch interessant

Interview Sebastian Manz

„Das Auge hört ja mit“

Der Klarinettist Sebastian Manz über sein Faible für Perücken, einen Game Boy als Motivationshilfe – und darüber, dass auch Misserfolge bei Wettbewerben einen weiterbringen können. weiter

#deinconcertiabend mit Sebastian Manz

Authentischer Höhenflieger

Auch Solo-Klarinettist Sebastian Manz will seinem Publikum während der Corona-Krise treu bleiben: Heute Abend spielt er bei #deinconcertiabend live aus seinem Wohnzimmer. weiter

Radiotipp 22.01. Studiokonzert BR-Klassik

Hommage an Bernstein

„A Bernstein Story“ heißt das genreübergreifende, unkonventionelle und experimentelle Programm von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky, das als Studiokonzert des Bayerischen Rundfunks live übertragen wird. weiter

2 Antworten zu “Dramatisches Gesamtwerk”

  1. Hauke,Renate sagt:

    Wie komme ich an Ticketts für das Konzert am 05.08.2017? Danach kann ich gerne einen Kommentar schreiben.Danke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *