#deinconcertiabend mit Sebastian Manz

Authentischer Höhenflieger

Auch Solo-Klarinettist Sebastian Manz will seinem Publikum während der Corona-Krise treu bleiben: Heute Abend spielt er bei #deinconcertiabend live aus seinem Wohnzimmer.

© Marco Borggreve

Sebastian Manz

Sebastian Manz

Sebastian Manz und seine Klarinette haben in der Klassikwelt schon für viel Furore gesorgt. Doch durch den Ausbruch der Corona-Pandemie musste auch er viele seiner geplanten Konzerte absagen. Um für sein Publikum und seine Fans trotzdem da zu sein, spielt er heute Abend um 19:30 Uhr im Livestream bei #deinconcertiabend, präsentiert von unserem Sponsoring-Partner GeloRevoice® Halstabletten.

„Immer fresh bleiben“, so lautet sein prägnantes Motto auf Twitter. Neben der einmaligen Virtuosität seines Spiels ist es vor allem wohl diese frische, authentische Art, die Sebastian Manz zu seinem Erfolg und großer Beliebtheit verhelfen. Der gebürtige Hannoveraner beging seine beachtliche Karriere im Steilflug. Als Gewinner des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD im Jahr 2008 gelang ihm sein großer Durchbruch, in den nachfolgenden Jahren räumte er gleich dreimal den ECHO Klassik ab. Seit 2010 ist er unter anderem Soloklarinettist beim SWR Symphonieorchester.

Manz bleibt dem Humor treu

Eine Besonderheit, die Sebastian Manz von den meisten anderen Klarinettisten seiner Liga unterscheidet, ist seine musikalische Vielfältigkeit. Egal ob Barock, Klassik oder Jazz, ob Kammermusik, Solistisches oder Sinfonisches – Manz fühlt sich in allen Genres zu Hause.

Auch in den beschwerlichen Corona-Zeiten, die die klassischen Künstler hart trifft, bleibt Sebastian Manz sich treu und behält seinen Humor und seine Lebensfreude: „Schaut nach vorne und genießt das Leben“, schreibt er unter sein Splitscreen-Experiment auf Youtube, bei dem er in der heute üblichen #athome-Manier als Ein-Mann-Quartett ein Stück von Franz Krommer interpretiert. Für seinen überraschend flippigen Afro-Look hat er dabei eine einfache Erklärung: „Wegen Corona konnte ich leider nicht zum Frisör gehen…“

#deinconcertiabend

Di. 12.05.2020, 19:30 Uhr
Sebastian Manz (Klarinette)

Hier geht’s zum Livestream

Termine

Donnerstag, 22.10.2020 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Beethoven um 1800

Sebastian Manz (Klarinette), Stefan Dohr (Horn), Guilhaume Santana (Fagott), Dominik Wollenweber (Oboe), Tanja Tetzlaff (Violoncello), Robert Neumann (Klavier)

Freitag, 23.10.2020 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Dominik Wollenweber, Sebastian Manz, Guilhaume Santana, Stefan Dohr, Tanja Tetzlaff, …

Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 11 „Gassenhauer“, Hornsonate F-Dur op. 17, Variationen F-Dur über „Ein Mädchen oder Weibchen“ op. 66 & Quintett Es-Dur op. 16

Samstag, 24.10.2020 20:00 Uhr Paulussaal Freiburg

Robert Neumann, Tanja Tetzlaff, Dominik Wollenweber, Sebastian Manz, Stefan …

Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 11, Hornsonate F-Dur op. 17, Zwölf Variationen F-Dur op. 66 über „Ein Mädchen oder Weibchen“ & Quintett Es-Dur op. 16

Montag, 11.01.2021 20:00 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

A Bernstein Story

Sebastian Manz (Klarinette), Sebastian Studnitzky (Klavier & Elektronik)

Samstag, 08.05.2021 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Sebastian Manz, Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong

J. Strauss: Kaiserwalzer op. 437, Lindberg: Klarinettenkonzert, Kalinnikow: Zar-Boris-Suite

Sonntag, 20.06.2021 19:30 Uhr Stadttheater Fürth

Sebastian Manz, Württembergisches Kammerorchester, Case Scaglione

Schönberg: Verklärte Nacht op. 4, Copland: Appalachian Spring & Klarinettenkonzert

Mittwoch, 14.07.2021 19:30 Uhr Kurhaus Wiesbaden

Sebastian Manz, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden, Johannes Debus

Britten: Four Sea Interludes aus „Peter Grimes“, Lindberg: Klarinettenkonzert, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur „Rheinische“

Auch interessant

Interview Sebastian Manz

„Das Auge hört ja mit“

Der Klarinettist Sebastian Manz über sein Faible für Perücken, einen Game Boy als Motivationshilfe – und darüber, dass auch Misserfolge bei Wettbewerben einen weiterbringen können. weiter

Radiotipp 22.01. Studiokonzert BR-Klassik

Hommage an Bernstein

„A Bernstein Story“ heißt das genreübergreifende, unkonventionelle und experimentelle Programm von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky, das als Studiokonzert des Bayerischen Rundfunks live übertragen wird. weiter

Blind gehört mit Sebastian Manz

„Was für ein Vibrato!“

Sebastian Manz hört und kommentiert Aufnahmen von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt. weiter

Rezensionen

Rezension Sebastian Manz – Nielsen & Lindberg

Preisverdächtig

Sebastian Manz beweist auf seinem Album mit den Konzerten von Lindberg und Nielsen höchst eindrucksvoll, warum er als neuer deutscher Klarinettenstar gehandelt wird. weiter

Rezension Father Copland

Hommage an New York

Ein Amerika-Trip von ganz eigener Qualität: kurzweilig und immer mit einer Haltung, die nicht auf billige Effekte aus ist, sondern auf eine Mischung aus Akribie und Freude. weiter

CD-Rezension Weber: Sämtliche Werke für Klarinette

Dramatisches Gesamtwerk

Verblüffend, sehr farbig und spieltechnisch souverän: Sebastian Manz in Webers Klarinettenland weiter

Kommentare sind geschlossen.