Startseite » Multimedia » Hommage an Bernstein

Radiotipp 22.01. Studiokonzert BR-Klassik

Hommage an Bernstein

„A Bernstein Story“ heißt das genreübergreifende, unkonventionelle und experimentelle Programm von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky, das als Studiokonzert des Bayerischen Rundfunks live übertragen wird.

vonJulia Hellmig,

Mit 17 schmiss er die Schule und widmete sich vollständig seinem Instrument. Schon fünf Jahre später gewann er die wichtigsten deutschen Musikwettbewerbe, mit 24 wurde er Solo-Klarinettist im SWR Symphonieorchester und ist mit seiner Frische, seinem Elan und seiner zupackenden Art mittlerweile nicht mehr von den Bühnen Deutschlands wegzudenken.

In allen Genres zuhause

Die Rede ist von Sebastian Manz, der eine Karriere im Zeitraffer zurückgelegt hat. Der gebürtige Hannoveraner realisiert all seine unterschiedlichen Projekte mit der gleichen Verve und Nachdrücklichkeit. Sein musikalisches Motto: Alles muss authentisch sein, ob Barock, Klassik oder Jazz. Denn, und das ist für einen Klarinettisten eine Besonderheit, Sebastian Manz fühlt sich in allen Genres zuhause.

Genauso wie auch der Jazztrompeter und Jazzpianist Sebastian Studnitzky, der schon immer als Wanderer zwischen den Genres Jazz, Klassik und Elektro unterwegs war. Seine Musik ist einerseits minimalistisch, andererseits transparent, dabei von großer emotionaler Tiefe und letztlich beeindruckend eigen.

A Bernstein Story

Nun haben sich die beiden Musiker für ihr Programm „A Bernstein Story“ gefunden. Leonard Bernstein, der letztes Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, war der Charismatiker der Musikbranche. In dem Augenblick, in dem er eine Bühne betrat, zog er den ganzen Saal und alle Besucher in seinen Bann. Mit seinen Kompositionen schuf er Bewusstsein für Musik auch bei Menschen, die aus sich selbst heraus wenig Interesse daran hegten.

Im Studio 2 des Bayerischen Rundfunks interpretieren Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky neben Werken von Bernstein Stücke von Igor Strawinsky und Steve Reich sowie eigene Kompositionen und Improvisationen. Mit ihrem Programm, das auch Improvisationen und Live-Elektronik einschließt, wollen die beiden Musiker etwas Neues schaffen, ganz im Geiste Bernsteins: voller Risiko- und Experimentierfreude, genreübergreifend, unkonventionell und experimentell.

concerti-Tipp:

Di. 22.01.2019, 20:05 Uhr
Live-Übertragung auf BR-Klassik
„A Bernstein Story“ – Werke von Leonard Bernstein, Igor Strawinsky und Steve Reich sowie eigene Kompositionen und Improvisationen
Sebastian Manz (Klarinette & Bassklarinette), Sebastian Studnitzky (Klavier & Elektronik), Falk Häfner (Moderation)

Sehen Sie hier Sebastian Manz, wie er „Immer kleiner“ von Adolph Schreiner interpretiert:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Termine

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Eine Reise durch die tschechischen Lieder

Sir Simon Rattle bringt die vielfältigen Farben der tschechischen Orchesterlieder meisterhaft zum Leuchten, während Mezzosopranistin Magdalena Kožená auf dieser musikalischen Reise ihr feines Gespür für die heimische Liedkunst unter Beweis stellt.

Czecj Songs

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!