Geburtstagsgabe für Shakespeare

CD-Rezension Shakespeare Songs

Geburtstagsgabe für Shakespeare

Ian Bostridge und Antonio Pappano würdigen Shakespeare mit einer Lied-Hommage

Am Programm gibt’s nichts zu mäkeln. Tenor Ian Bostridge würdigt den Dichter Shakespeare in seinem Geburtstatgsjahr mit einer Lied-Hommage, die im 20. Jahrhundert mit Gerald Finzi beginnt und anschließend einen Bogen schlägt, von Byrd und Morley und Schubert und Haydn bis Korngold, Britten, Tippett und den drei Gesängen von Strawinsky. Seine wichtigsten Partner sind Antonio Pappano am Klavier und die Lautenistin Elizabeth Kenny. Das hell-fahle english-gentleman-Timbre des Sängers hat sich nicht wesentlich geändert. Trügt der Eindruck? Die vielen manieristischen Überbetonungen, mit denen Bostridge sich oft im Wege gestanden hat, sind deutlich weniger. Er formt (etwa in der englisch gesungenen Version von Schuberts „An Silvia“) dezente, homogene Linien. Wie humorvoll die „Songs oft he clown“ von Korngold, wie bänkelsängerisch die frühen Lieder. Eine gelungene Geburtstagsgabe an den Dichter.

Shakespeare Songs
Finzi: Come away, come away death / Who is Silvia? / Fear no more the heat o‘ the sun / O Mistress Mine / It was a lover and his lass
Byrd: Callino custore me
Morley: It was a lover and his lass / O mistress mine
Wilson: Take o take those lips away
Johnson: Where the bee sucks / Full fathom five
Schubert: An Silvia D 891
Haydn: She Never Told Her Love
Quilter: Come away, Death op. 61 Nr. 1
Gurney: Under the Greenwood Tree
Warlock: Pretty Ring Time / Sweet and Twenty
Korngold: Desdemona’s Song / Songs of the Clown / Come Away Death / Adieu, Good Man Devil
Poulenc: Fancie
Britten: Fancie
Tippett: Come unto these Yellow Sands / Full fathom five / Where the Bee sucks
Strawinsky: Music to hear / Full fadom five / Spring
Anonymus: When that I was but a little tiny boy

Ian Bostridge (Tenor), Antonio Pappano (Klavier), Elizabeth Kenny (Laute), Michael Collins (Klarinette), Lawrence Power (Viola), Adam Walker (Flöte)
Warner Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Ian Bostridge – Beethoven

Souveräne Geschmeidigkeit

Mit „Songs and Folksongs“ präsentiert Ian Bostridge eine aparte Auswahl aus Beethovens Liedschaffen, darunter Bekanntes und selten gehörte Raritäten. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Rezension Ian Bostridge – Schubert: Winterreise

Meilenstein

Mit dieser Aufnahme von Schuberts „Winterreise“ ist Ian Bostridge und Thomas Adès ein wahrer Meilenstein gelungen. weiter

Termine

Mittwoch, 30.09.2020 19:30 Uhr Brucknerhaus Linz

Kian Soltani, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio … (abgesagt)

Chabrier: España, Bizet: Sinfonie C-Dur, R. Strauss: Don Quixote für Violoncello und Orchester op. 35

Donnerstag, 08.10.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Freitag, 09.10.2020 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Samstag, 10.10.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Ravel: Ma mere l’Oye, Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Donnerstag, 12.11.2020 19:30 Uhr Hannover Congress Centrum

Heather Engebretson, Yuja Wang, Orchestra dell‘ Accademia Nazionale di …

Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“ WWV 38, Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S 124, Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Samstag, 14.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Heather Engebretson, Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Sonntag, 24.01.2021 17:00 Uhr Philharmonie Essen

Ian Bostridge, Oberon Trio

Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 11 „Gassenhauer“ & Volksliedbearbeitungen, Haydn: Klaviertrio B-Dur Hob. XV:27 „London Trio“ & Volksliedbearbeitungen

Sonntag, 21.02.2021 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Jean-Yves Thibaudet, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Bartók: Divertimento für Streichorchester Sz 113, Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Variationen über „I got Rhythm“ für Klavier und Orchester, Bernstein: Fancy Free

Samstag, 27.02.2021 20:00 Uhr Gasteig München

Jean-Ives Thibaudet, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Variationen über „I got Rhythm“, Bernstein: Drei Tänze aus „Fancy Free“, Bartók: Divertimento

Auch interessant

concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 17 mit Antonio Pappano

„Ich bin es gewohnt, mit 200 km/h zu arbeiten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 17 mit Antonio Pappano. weiter

Im Kino: „Die Walküre“ Live aus dem Royal Opera House

Exquisite Starbesetzung

Am 28. Oktober wird „Die Walküre“ von Richard Wagner ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Kino: Puccinis „La Bohème“ am Royal Opera House

Nie war Leid so schön

Am 3. Oktober wird Puccinis „La Bohème“ ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *