Startseite » Rezensionen » Faszinierender Mendelssohn

CD-Rezension Jan Willem de Vriend

Faszinierender Mendelssohn

Gleich mit einem Schwergewicht warten Dirigent Jan Willem de Vriend und das Netherlands Symphony Orchestra auf, um ihre Gesamteinspielung sämtlicher Mendelssohn-Symphonien einzuleiten. Diese Selbstsicherheit hört man dann aber auch bei der „Lobgesang“-Symphonie: Kraftvoll, strahlend, schlagkräftig, expressiv, mit plastisch ausgestalteten Details erzeugen sie sowohl Feierlichkeit und Intimität, satten Wohlklang und verinnerlichte Andacht. So gelingt eine Intensität,…

vonEcki Ramón Weber,

Gleich mit einem Schwergewicht warten Dirigent Jan Willem de Vriend und das Netherlands Symphony Orchestra auf, um ihre Gesamteinspielung sämtlicher Mendelssohn-Symphonien einzuleiten. Diese Selbstsicherheit hört man dann aber auch bei der „Lobgesang“-Symphonie: Kraftvoll, strahlend, schlagkräftig, expressiv, mit plastisch ausgestalteten Details erzeugen sie sowohl Feierlichkeit und Intimität, satten Wohlklang und verinnerlichte Andacht. So gelingt eine Intensität, die aufhorchen lässt, mitreißt und stellenweise richtig unter die Haut geht. Chorpassagen wie aus einem Mund in der Wucht von Orgelregistern, lebendige Soli in präziser Diktion – de Vriend hat als Dirigent seine Mitstreiter wunderbar im Griff und kann sie offenbar hervorragend motivieren. Ein durch und durch runder Mendelssohn, ein orchestral-vokales Fest. Man darf auf die Fortsetzung der Gesamteinspielung gespannt sein.

Mendelssohn: Sinfonie Nr. 2
The Netherlands Symphony Orchestra Consensus Vocalis
Jan Willem de Vriend (Leitung)
Challenge Classics

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!