Hölle der Abhängigkeiten

DVD-Rezension Valery Gergiev

Hölle der Abhängigkeiten

Gergiev dirigiert die Oper „Der Spieler“ von Prokofiew mit dem Orchester, Chor & Ballett des Mariinsky Theaters, inszeniert von Temur Chkheidze

Die Opern von Sergej Prokofjew sind ja an den hiesigen Theatern noch immer unterrepräsentiert. Nachhilfe für den Hausgebrauch bietet da die neue DVD-Produktion des Mariinsky Theaters mit Prokofjews Der Spieler nach dem gleichnamigen Roman von Dostojewski. Valery Gergiev treibt das Orchester des St. Petersburger Opernhauses zu spannenden Stimmungsbildern an und die russischen Vokalkräfte glänzen, vor allem der stimmgewaltige Vladimir Galuzin in der Titelpartie. Das klug konzipierte, in jeder Hinsicht lichtdurchlässige Bühnenbild der Inszenierung mit angedeuteten Interieurs aus dem 19. Jahrhundert erlaubt schnelle Szenenwechsel. Dadurch können die gegenseitigen Abhängigkeiten und Verstrickungen der Personen überzeugend geschildert werden. Die Spielfreude des Ensembles hat hier einen geeigneten Raum, um ein Luxusleben auf Pump zu zeigen, das zur Hölle wird.

Prokofjew: Der Spieler
Vladimir Galuzin, Tatjana Pavlovskaja, Orchester, Chor und Ballett des Mariinsky Theaters, Valery Gergiev (Leitung), Temur Chkheidze (Inszenierung) u.a. Mariinsky/Note 1

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Valery Gergiev – Bruckner: Sinfonie Nr. 3

An historischem Ort

Auch wenn die Weihrauchschwaden fehlen, so wirken einige Stellen bei Bruckners Dritter doch, als sei Valery Gergiev nicht sonderlich an Feierlichkeit interessiert weiter

CD-Rezension Valery Gergiev

Mit Pathos

Valery Gergiev bringt die enormen Qualitäten der Münchner Philharmoniker zur Geltung weiter

CD-Rezension Valery Gergiev

Mehr Hingabe

Valery Gergievs Zyklen-Sammlung wird nun um die Skrjabin-Sinfonien erweitert weiter

Termine

Samstag, 26.09.2020 19:00 Uhr Gasteig München

Sol Gabetta, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107, Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“

Sonntag, 27.09.2020 19:00 Uhr Alte Oper Frankfurt
Mittwoch, 07.10.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“, Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466

Donnerstag, 08.10.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“, Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466

Samstag, 10.10.2020 18:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Yuja Wang, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466, Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische”

Samstag, 10.10.2020 21:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Yuja Wang, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466, Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische”

Donnerstag, 03.12.2020 20:00 Uhr Gasteig München

R. Strauss: Salome (konzertant)

Evgenia Muraveva (Salome), Evelyn Herlitzius (Herodias), Andrei Popov (Herodes), Michael Volle (Jochanaan), Julian Prégardien (Narraboth), Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev (Leitung)

Freitag, 04.12.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Mao Fujita, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58, Berlioz: Roméo et Juliette op. 17 (Auszüge), R. Strauss: Tod und Verklärung op. 24

Sonntag, 20.12.2020 11:00 Uhr Gasteig München

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Hanna-Elisabeth Müller (Sopran), Gerhild Romberger (Alt), Matthew Polenzani (Tenor), Mikhail Petrenko (Bass), Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev (Leitung)

Montag, 21.12.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Hanna-Elisabeth Müller (Sopran), Gerhild Romberger (Alt), Matthew Polenzani (Tenor), Mikhail Petrenko (Bass), Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev (Leitung)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *