Hölle der Abhängigkeiten

DVD-Rezension Valery Gergiev

Hölle der Abhängigkeiten

Gergiev dirigiert die Oper „Der Spieler“ von Prokofiew mit dem Orchester, Chor & Ballett des Mariinsky Theaters, inszeniert von Temur Chkheidze

Die Opern von Sergej Prokofjew sind ja an den hiesigen Theatern noch immer unterrepräsentiert. Nachhilfe für den Hausgebrauch bietet da die neue DVD-Produktion des Mariinsky Theaters mit Prokofjews Der Spieler nach dem gleichnamigen Roman von Dostojewski. Valery Gergiev treibt das Orchester des St. Petersburger Opernhauses zu spannenden Stimmungsbildern an und die russischen Vokalkräfte glänzen, vor allem der stimmgewaltige Vladimir Galuzin in der Titelpartie. Das klug konzipierte, in jeder Hinsicht lichtdurchlässige Bühnenbild der Inszenierung mit angedeuteten Interieurs aus dem 19. Jahrhundert erlaubt schnelle Szenenwechsel. Dadurch können die gegenseitigen Abhängigkeiten und Verstrickungen der Personen überzeugend geschildert werden. Die Spielfreude des Ensembles hat hier einen geeigneten Raum, um ein Luxusleben auf Pump zu zeigen, das zur Hölle wird.

Prokofjew: Der Spieler
Vladimir Galuzin, Tatjana Pavlovskaja, Orchester, Chor und Ballett des Mariinsky Theaters, Valery Gergiev (Leitung), Temur Chkheidze (Inszenierung) u.a. Mariinsky/Note 1

Weitere Rezensionen

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven: Klavierkonzerte

Fünf auf einen Streich

Fünf Orchester, fünf Dirigenten, fünf Klavierkonzerte: Rudolf Buchbinders Beethoven-Zyklus ist renommiert besetzt – kann jedoch nicht alle Erwartungen erfüllen. weiter

Rezension Daniil Trifonov – Silver Age

Flügel mit Starkstromkabeln

Daniil Trifonov erweist sich mit Werken von Prokofjew, Skrjabin und Strawinsky erneut als Meister des russischen Repertoires. weiter

Rezension Daniel Lozakovich – Beethoven

Etwas glattpoliert

Weniger Pathos und großorchestrale Attitüde, dafür mehr Differenziertheit hätte Beethovens Violinkonzert hier gutgetan. weiter

Termine

Freitag, 03.12.2021 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Janine Jansen, Royal Concertgebouw Orchestra, Valery Gergiev

Schostakowitsch: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll op. 77, Strawinsky: Ballettmusik zu „Le baiser de la fée“

Mittwoch, 08.12.2021 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Rudolf Buchbinder, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58, Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Donnerstag, 09.12.2021 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Rudolf Buchbinder, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58, Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Freitag, 10.12.2021 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Rudolf Buchbinder, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58, Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Freitag, 17.12.2021 19:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Mariinsky Orchester, Valery Gergiev

Prokofjew: Romeo und Julia op. 64

Samstag, 18.12.2021 18:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Mariinsky Orchester, Valery Gergiev

Strawinsky: Petruschka & Der Feuervogel

Montag, 24.01.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Denis Matsuev, Wiener Philharmoniker, Valery Gergiev

Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18 & Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Dienstag, 25.01.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Denis Matsuev, Wiener Philharmoniker, Valery Gergiev

Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27 & Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Dienstag, 22.02.2022 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Wiener Philharmoniker, Valery Gergiev

Prokofjew: Romeo und Julia op. 64, Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Donnerstag, 17.03.2022 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll

Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.