Transparenter Orchesterklang

Rezension Vladimir Jurowski – Tschaikowsky: Schwanensee

Transparenter Orchesterklang

Der transparente Orchesterklang von Vladimir Jurowski vermittelt Tschaikowsky zwischen Leichtigkeit und gebotener Kraft.

Beim Aufklappen der aufwendigen CD-Box überrascht eine Origami-Anleitung, die den bastelbegeisterten Klassikfan in 27 Schritten zu einem perfekten Papierschwan führt. Wer nun glaubt, dass diese indirekte Aufforderung zur bildenden Kunst als Zeitvertreib während der musikalischen Darbietung Vladimir Jurowskis und des State Academic Symphony Orchestra of Russia nötig ist, sei beruhigt. Die Interpretation des Ballett-Klassikers gelingt in dieser Einspielung durchaus hörenswert und spannend zugleich. Den Hörer erwartet hier die ungekürzte Originalfassung Tschaikowskys von 1877, die losgelöst von der Ballettsituation mit ihrer sinfonischen Qualität überzeugt. Der transparente Orchesterklang vermittelt zwischen Leichtigkeit und gebotener Kraft und setzt zugleich auf Homogenität im Bezug auf das Gesamtwerk. Jurowski arbeitet mit den Originaltempi, verwendet die ursprüngliche Orchestrierung und fokussiert sich ganz auf den emotionalen Charakter der Musik. Die Qualität der Aufzeichnung überragt.

Tschaikowsky: Schwanensee op. 20
Originalversion der Uraufführung von 1877

State Academic Symphony Orchestra of Russia „Evgeny Svetlanov“, Vladimir Jurowski (Leitung)
Pentatone (2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Vladimir Jurowski conducts Stravinsky Vol. 1

Umfassende Brillanz

Live-Aufnahmen aus seiner Zeit als Chefdirigent des London Philharmonic Orchestra zeugen von Vladimir Jurowskis messerscharfem Strawinsky. weiter

Rezension Alina Ibragimova – Schostakowitsch

In die Seele schauen

Schostakowitsch suchen und finden, fragen und hinterfragen. Das Orchester unterstützt Alina Ibragimova dabei genau und farbenreich. weiter

CD-Rezension Vladimir Jurowski – Strauss & Mahler

Mahler gewinnt

Bei den ersten Konzerten mit seinen Berlinern hat Vladimir Jurowski sogleich unter Beweis gestellt, dass er ein Händchen für Schwergewichtiges hat weiter

Termine

Mittwoch, 26.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte (Premiere)

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Sonntag, 30.10.2022 16:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Mittwoch, 02.11.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Samstag, 05.11.2022 18:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Montag, 07.11.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Donnerstag, 10.11.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Così fan tutte

Louise Alder (Fiordiligi), Avery Amereau (Dorabella), Konstantin Krimmel (Guillelmo), Sebastian Kohlhepp (Ferrando), Sandrine Piau (Despina), Christian Gerhaher (Don Alfonso), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Benedict Andrews (Regie)

Donnerstag, 17.11.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

R. Strauss: Elektra

Violeta Urmana (Klytämnestra), Elena Pankratova (Elektra), Vida Miknevičiūtė (Chrysothemis), John Daszak (Aegisth), Károly Szemerédy (Orest),
Bálint Szabó (Pfleger), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Herbert Wernicke (Regie)

Sonntag, 20.11.2022 18:00 Uhr Bayerische Staatsoper

R. Strauss: Elektra

Violeta Urmana (Klytämnestra), Elena Pankratova (Elektra), Vida Miknevičiūtė (Chrysothemis), John Daszak (Aegisth), Károly Szemerédy (Orest),
Bálint Szabó (Pfleger), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Herbert Wernicke (Regie)

Mittwoch, 23.11.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

R. Strauss: Elektra

Violeta Urmana (Klytämnestra), Elena Pankratova (Elektra), Vida Miknevičiūtė (Chrysothemis), John Daszak (Aegisth), Károly Szemerédy (Orest),
Bálint Szabó (Pfleger), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Herbert Wernicke (Regie)

Sonntag, 27.11.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

R. Strauss: Elektra

Violeta Urmana (Klytämnestra), Elena Pankratova (Elektra), Vida Miknevičiūtė (Chrysothemis), John Daszak (Aegisth), Károly Szemerédy (Orest),
Bálint Szabó (Pfleger), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski (Leitung), Herbert Wernicke (Regie)

Auch interessant

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin feiert „Earth Day“

Gegen den Klimawandel

Am „Earth Day“ macht das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die Erde zum „Hotspot“. weiter

Opern-Kritik: Bayerische Staatsoper – Die Nase

Zu viele Nasen sind auch keine Lösung

(München, 24.10.2021) Kirill Serebrennikov und Vladimir Jurowski eröffnen mit Schostakowitschs Jugendstreich eine neue Ära an der Bayerischen Staatsoper, die fortan Serge Dorny als Intendant leitet. weiter

Mein Lieblingsstück: Vladimir Jurowski

Mahler: Das Lied von der Erde

Der meditative Stil in Gustav Mahlers „Das Lied von der Erde“ fasziniert den russischen Dirigenten Vladimir Jurowski seit seiner Jugend. weiter

Kommentare sind geschlossen.