Modest Mussorgski

Montag, 29.11.2021 18:30 Uhr Residenz München

Giuseppe Guarrera

Schumann: Papillons op. 2, Beethoven: Klaviersonate D-Dur op. 10/3, Mussorgski: Bilder einer Ausstellung

Sonntag, 12.12.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Selina Ott, Diana Adamyan, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Ruth Reinhardt

Mussorgski: Vorspiel zu „Chowanschtschina“, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll, Desenclos: Incantation, thrène et danse für Trompete und Orchester, Hindemith: Konzertmusik für Streichorchester und Blechbläser „Bostoner Sinfonie“

Freitag, 31.12.2021 22:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Michael Schönheit

J. S. Bach: Präludium und Fuge (Toccata) d-Moll BWV 565, Choralbearbeitung „Das alte Jahr vergangen ist“ BWV 614 & Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068, Widor: Sinfonie Nr. 5 f-Moll op. 42/1, Vierne: Carillon de Westminster op. 54/6, Mussorgski: Bilder einer Ausstellung

Sonntag, 16.01.2022 11:00 Uhr Händel Halle Halle (Saale)

Maximilian Hornung, Staatskapelle Halle, Karsten Januschke

Mussorgski: Eine Nacht auf dem kahlen Berge, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, Respighi: La Boutique fantasque

Montag, 17.01.2022 19:30 Uhr Händel Halle Halle (Saale)

Maximilian Hornung, Staatskapelle Halle, Karsten Januschke

Mussorgski: Eine Nacht auf dem kahlen Berge, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, Respighi: La Boutique fantasque

Sonntag, 24.04.2022 11:00 Uhr Philharmonie Berlin
Dienstag, 28.06.2022 19:30 Uhr Orangerie Herrenhausen Hannover

sonic.art Saxophonquartett

J. S. Bach: Die Kunst der Fuge (Auszüge), Glass: Streichquartett Nr. 3 „Mishima“, Mussorgski: Bilder einer Ausstellung

Rezension Mari Kodama – Kaleidoscope

Neue Perspektive

Mari Kodama beleuchtet die Werke aus originär pianistischer Perspektive quasi neu und legt Aspekte offen, die einem bisher verschlossen waren. weiter

Rezension Kent Nagano – Boris Godunow

Packende Ereignisse

Kent Nagano präsentiert aus Göteborg, wo er Erster Gastdirigent ist, mit glänzenden Kräften einen mitreißenden und unter die Haut gehenden „Boris Godunow“. weiter

CD-Rezension Fauré Quartett – Pictures at an Exhibition

Aufregend

Das Fauré Quartett spielt Mussorgski und Rachmaninow direkt und ohne Kompromisse. Das klingt frisch, mutig sowie aufrüttelnd. weiter

CD-Rezension Pictures At An Exhibition

Gehetzt

Künstlerisch bleibt diese Neueinspielung trotz ihrer technischen Brillanz weit hinter vergleichbaren Aufnahmen zurück weiter