50 Jahre Philharmonische Kammerkonzerte Hamburg

Jubiläumskonzert mit Kent Nagano

Am 1. Oktober feiern die Philharmonischen Kammerkonzerte in Hamburg ihr 50-jähriges Bestehen – mit einem Programm, das noch streng geheim ist

© Felix Broede

Kent Nagano

Kent Nagano

Ausgewählte Ensembles und abwechslungsreiche Besetzungen, gemischt mit dem besonderen Klang des Philharmonischen Staatsorchesters: Das sind die Philharmonischen Kammerkonzerte. In dieser Saison feiert die Reihe ihr 50-jähriges Bestehen – mit einem Jubiläumskonzert am Sonntag, dem 1. Oktober 2017 um 11 Uhr im Kleinen Saal der Hamburger Laeiszhalle.

Dem Anlass entsprechend gibt es zum 50. ein großes Überraschungsprogramm. Der Schauspieler Gustav Peter Wöhler führt durch das Konzert. Rund 40 mitwirkende Philharmoniker versprechen opulente Kammermusik mit spannenden Besetzungen und einem musikalischen Streifzug durch die Genres und Jahrhunderte. Kent Nagano dirigiert ein besonderes Geburtstagsständchen.

Philharmonische Kammerkonzerte – wie alles begann

Entstanden sind die Philharmonischen Kammerkonzerte aus einer privaten Initiative der Orchestermitglieder. Im Jahr 1968 begannen einige Philharmoniker, sich und ihren Hörern im Kleinen Saal der Hamburger Musikhalle ein „außerdienstliches“ Vergnügen zu bereiten. Aus dem Orchester heraus haben sich über die Jahrzehnte hinweg immer wieder Musikerkollegen zu festen Ensembles zusammengeschlossen, die auch außerhalb künstlerisch in Erscheinung getreten sind: das bekannte Wührer-Sextett, das Demgenski-Terzett oder das heute international konzertierende Trio d’anches Hamburg, um nur einige zu nennen.

Abschied von der Laeiszhalle

Mit inzwischen sechs Abonnement-Konzerten pro Saison hat die Reihe seit langem einen festen Platz im Hamburger Musikleben. Bis heute lebt sie maßgeblich von dem Engagement der Musikerinnen und Musiker, die – vertreten durch die Kammermusikkommission – mit hohem persönlichem Einsatz und Leidenschaft ihre Konzerte gestalten. Mit dem Jubiläumskonzert nehmen sie zugleich Abschied vom Kleinen Saal der Laeiszhalle, denn zukünftig finden alle Kammerkonzerte im Kleinen Saal der Elbphilharmonie statt.

Das Philharmonische Bläserquintett stellt sich vor:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

concerti-Tipp:

Sonderkonzert „50 Jahre Philharmonische Kammerkonzerte“
So. 01.10., 11 Uhr
Mit Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und Kent Nagano (Leitung)
Kleiner Saal der Laeiszhalle, Hamburg

Termine

Samstag, 24.02.2024 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Bamberger Symphoniker, Kent Nagano

Hosokawa: Ceremony (DEA), Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Sonntag, 25.02.2024 17:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Bamberger Symphoniker, Kent Nagano

Hosokawa: Ceremony (DEA), Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Sonntag, 03.03.2024 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung)

Montag, 04.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung)

Sonntag, 24.03.2024 17:00 Uhr Kölner Philharmonie

Wagner: Die Walküre (konzertant)

Derek Welton (Wotan), Ric Furman (Siegmund), Sarah Wegener (Sieglinde), Christiane Libor (Brünnhilde),Patrick Zielke (Hunding), Claude Eichenberger (Fricka), Natalie Karl (Helmwige), Chelsea Zurflüh (Gerhilde), Karola Sophia Schmid (Ortlinde), Ulrike Malotta (Waltraute), Marie Luise Dressen (Rossweisse), Eva Vogel (Grimgerde), Jasmin Etminan (Schwertleite), Dresdner Festspielorchester, Concerto Köln, Kent Nagano (Leitung)

Samstag, 30.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Samstag, 06.04.2024 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

María Dueñas, Dresdner Philharmonie, Kent Nagano

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, R. Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60

Sonntag, 07.04.2024 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden

María Dueñas, Dresdner Philharmonie, Kent Nagano

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, R. Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60

Mittwoch, 01.05.2024 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Wagner: Die Walküre (konzertant)

Internationales Musikfest Hamburg
Sonntag, 05.05.2024 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Rezensionen

Rezension Kent Nagano – Orchesterwerke von Messiaen

Musikalischer Weggefährte

Kent Nagano gehört zu den wichtigsten Messiaen-Interpreten. Gemeinsam mit dem BR-Symphonieorchester und BR-Chor trägt er das Erbe des spirituellen Komponisten in die Zukunft. weiter

Rezension Kent Nagano – Ginastera, Bernstein, Moussa

Mit kristalliner Bravour

Durchpulst von spannenden Narrativen wechseln bei Kent Nagano hier packende Dialogstrategien der Einzelstimmen mit bunt schillernden Kollektiv-Eruptionen. weiter

Rezension Mari Kodama – Beethoven

Kammermusikalische Intimität

Die emotionale Verbundenheit von Kent Nagano und Mari Kodama ist Beethovens Klavierkonzerten deutlich anzumerken. weiter

Kommentare sind geschlossen.