Auch als Operndirigentin hochgelobt: Karina Canellakis

Karina Canellakis

1981 in New York als Tochter eines Dirigenten und einer Pianistin geboren, studierte Karina Canellakis am ­Curtis Institute of Music in Philadelphia und war zunächst als Orchestergeigerin aktiv. Nach dem Gewinn des Sir Georg Solti Dirigenten­preises 2016 leitete sie viele Spitzenorchester und ist heute Chefdirigentin des Radio-Philharmonischen Orchesters der Niederlande.

Samstag, 18.09.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Thomas Hampson, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Karina Canellakis

Webern: Sechs Stücke für Orchester op. 6, Mahler: Ausgewählte Lieder, Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Donnerstag, 26.05.2022 20:00 Uhr Residenz München

Emanuel Ax, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Karina Canellakis

Webern: Sechs Stücke op. 6, Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21, Lutosławski: Konzert für Orchester

Freitag, 27.05.2022 20:00 Uhr Residenz München

Emanuel Ax, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Karina Canellakis

Webern: Sechs Stücke op. 6, Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21, Lutosławski: Konzert für Orchester

Interview Karina Canellakis

„Wenn du Dirigentin sein willst, dann mach es!“

Zunächst hat Karina Canellakis eine Karriere als Geigerin eingeschlagen. Doch eine Begegnung mit Simon Rattle blieb nicht ohne Folgen. weiter