Royal Opera House live im Kino 8.10. Mozart: Don Giovanni

Die Geschichte eines Verführers

Das Royal Opera House überträgt Mozarts Oper „Don Giovanni“ live am 8. Oktober in rund 200 deutsche sowie österreichische Kinos.

© ROH/Bill Copper

„Don Giovanni“ am Royal Opera House

„Don Giovanni“ am Royal Opera House

Er ist ein legendärer Verführer, der über seine Eroberungen sogar Buch führen lässt. Mal ist er der Schurke schlechthin, dessen ausgeprägter schlechter Charakter manch einen Zuschauer selbst Rachegelüste empfinden lässt, mal ist er der Charmeur, der zwar maßlos übertreibt, insgeheim jedoch einen weichen Kern hat. Kaum eine andere Figur ist in der Opernwelt derart berühmt-berüchtigt wie Don Giovanni.

Mozarts „Don Giovanni“ kam erstmals am 29. Oktober 1787 im Gräflich Nostitzschen Nationaltheater in Prag auf die Bühne. Und das mit so großem Erfolg, dass Kaiser Joseph II. sich eine Aufführung des Werks im Folgejahr in Wien wünschte.

Erwin Schrott ist Don Giovanni und sein Gegenspieler Don Ottavio ist Daniel Behle

© ROH/Bill Copper

„Don Giovanni“ am Royal Opera House

„Don Giovanni“ am Royal Opera House

In der Live-Übertragung des Royal Opera House in rund 200 deutsche sowie österreichische Kinos wird der Antiheld von Erwin Schrott verkörpert. Der deutsche Tenor Daniel Behle mimt seinen Gegenspieler Don Ottavio. Die weitere Besetzung umfasst Roberto Tagliavini als Leporello, Malin Byström als Donna Anna, Christine Rice als Donna Elvira, Louise Alder als Zerlina, Leon Košavić als Masetto und Peter Magoulas als Commendatore. Geleitet wird die Aufführung passenderweise von Hartmut Haenchen, der „Don Giovanni“ zu seinen Lieblingsopern zählt.

Die Live-Übertragungen des Royal Opera House feiern mittlerweile ihr 11-jähriges Bestehen und verbreiten Oper und Ballett auf höchstem Niveau weltweit. Und das Beste daran ist: Neben einer hervorragenden Bild- und Tonqualität bekommt das Publikum sogar noch exklusive Backstage-Aufnahmen und -Interviews geboten.

concerti-Tipp:

Royal Opera House live im Kino
Mozart: Don Giovanni
Di. 8.10., 19:45 Uhr

Auch interessant

Opern-Kritik: New Generation Festival – Le nozze di Figaro

Oper als Fest

(Florenz, 31.8.2019) Der witzig kluge #MeToo-„Figaro“ der Regisseurin Victoria Stevens setzt sich in der Opernpause im gräflichen Garten nahtlos fort. weiter

Buchtipp: Eduard Mörike – Mozart auf der Reise nach Prag

Die Flüchtigkeit der Pomeranze

Zu Mozarts hundertstem Geburtstag widmete ihm der Schriftsteller Eduard Mörike sein Werk „Mozart auf der Reise nach Prag“. weiter

Oper-Kritik: Salzburger Festspiele – Idomeneo

Rettet die Welt!

(Salzburg, 2.8.2019) Peter Sellars naiver Regie-Appell zur Solidarität aller Völker enttäuscht, Spannung gewinnt Mozarts faszinierende Opera seria erst durch Dirigent Teodor Currentzis. weiter

Kommentare sind geschlossen.