TV-Tipp Arte: Anna Netrebko und Rolando Villazón in „La traviata“ bei den Salzburger Festspielen 2005

Legendärer Auftritt

Auf ARTE blickt eine Dokumentation heute hinter die Kulissen der legendären „La Traviata“-Aufführung bei den Salzburger Festspielen 2005 mit Anna Netrebko und Rolando Villazón in den Hauptrollen.

© Vladimir Shirokov/Royal Opera House

Anna Netrebko

Anna Netrebko

Maria Callas und Giuseppe di Stefano, Birgit Nilsson und Wolfgang Windgassen, Angela Gheorghiu und Roberto Alagna – sie alle standen als unangefochtene Traumpaare der Oper plötzlich im Schatten, als 2005 Anna Netrebko und Rolando Villazón bei den Salzburger Festspielen die Bühne betraten. Als Violetta und Alfredo in „La traviata“ berührte das Duo die Herzen nicht nur des Salzburger Publikums, sondern auch der zahlreichen Zuschauer vor dem Fernseher und der Käufer der wenige Wochen später erschienenen CD-Aufnahme. Eine Dokumentation über die Arbeit vor und hinter dem Vorhang bietet einen unterhaltsamen Rückblick auf eine fulminante Inszenierung.

Anzeige

Es war nicht das erste Mal, dass die Sopranistin und der Tenor gemeinsam auf der Bühne standen (so gaben Sie wenige Wochen zuvor die Hauptrollen in Gounods „Romeo et Juliette“), doch in Salzburg wurden sie endgültig zu Superstars: Nicht nur Violetta und Alfredo, sondern auch Netrebko und Villazón wurden zum absoluten Traumpaar, gleichwohl nur in beruflicher Hinsicht. Nie zuvor schienen Opernstars so zum Anfassen nah, nie zuvor waren sie so präsent in den Medien: jeder für sich, vor allem aber als Paar auf der Bühne. Wobei auch bei der „Traviata“ galt, dass ein Traumpaar noch lange keine legendäre Produktion ergibt. So gab Willy Decker in seiner unmittelbaren und zeitgemäßen Inszenierung Netrebko und Villazón den Raum, den sie für ihre Performance brauchten. Auch Thomas Hampson fand in Giorgio Germont eine unbestrittene Paraderolle.

Anzeige

Netrebko und Villazón teilen sechzehn Jahre nach diesem legendären Auftritt ihre Emotionen mit dem Zuschauer. Opernregisseur Willy Decker plaudert aus dem Nähkästchen, kaum bekannte Filmaufnahmen der Probenarbeit geben einen intimen und persönlichen Einblick von der Atmosphäre am Set. Und für all jene, die nach der Dokumentation auf den Geschmack gekommen sind oder die Inszenierung einfach nochmal sehen möchten: Die Oper ist in ganzer Länge auf arteconcert.com abrufbar.

TV-Tipp:

Sternstunden der Musik
Dokumentation: Anna Netrebko und Rolando Villazón als Violetta und Alfredo in „La traviata“
Salzburger Festspiele 2005
So. 8.8.2021, 17:55 Uhr
Arte

Termine

Sonntag, 14.11.2021 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg

Constanze Quartett, Accio Piano Trio, Rolando Villazón

Werke von Mozart, E. Mayer, Haydn & Martin

Montag, 17.01.2022 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Werke von Guastavino, Falla, Rodriguez u. a.

Donnerstag, 27.01.2022 12:00 Uhr Mozartplatz Salzburg

Serenata Mexicana

Mozartwoche Salzburg
Donnerstag, 27.01.2022 18:00 Uhr Mozartplatz Salzburg

Serenata Mexicana

Mozartwoche Salzburg
Donnerstag, 27.01.2022 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg

Eröffnungskonzert

Mozartwoche Salzburg
  • Anzeige
  • Freitag, 28.01.2022 19:30 Uhr Felsenreitschule Salzburg

    Mozart: Così fan tutte

    Mozartwoche Salzburg
    Sonntag, 30.01.2022 15:00 Uhr Felsenreitschule Salzburg

    Mozart: Così fan tutte

    Mozartwoche Salzburg
    Dienstag, 01.02.2022 22:00 Uhr Mozarteum Salzburg

    Lotería Mozartiana

    Mozartwoche Salzburg
    Freitag, 04.02.2022 19:30 Uhr Haus für Mozart Salzburg

    Mozart: Il re pastore

    Mozartwoche Salzburg
    Sonntag, 06.02.2022 15:00 Uhr Mozarteum Salzburg

    Auch interessant

    Anna Netrebko 50. Geburtstag

    Stern am Opernhimmel

    Star-Sopranistin Anna Netrebko gehört zu den größten Stimmen unserer Zeit. Heute feiert die weltberühmte Diva ihren 50. Geburtstag. weiter

    Corona: Anna Netrebko im Krankenhaus

    Anna Netrebko mit Corona im Krankenhaus

    Opernstar Anna Netrebko befindet sich nach einer Corona-Infektion in ärztlicher Behandlung. weiter

    concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 43 mit Rolando Villazón

    „Ein Clown gewinnt immer“

    In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 43 mit Rolando Villazón. weiter

    Rezensionen

    Rezension Rolando Villazón & Xavier de Maistre

    Intensive Emotionalität

    Diese Liedbearbeitungen lateinamerikanischer Komponisten wirken authentisch, weil sich Rolando Villazón und Xavier de Maistre harmonisch ergänzen. weiter

    CD-Rezension Mozart: La clemenza di Tito

    Teilerfolg

    Yannick Nézet-Séguin hat Mozarts „La clemenza di Tito“ aufgenommen – mit Promi-Besetzung. weiter

    CD-Rezension Puccini: Manon Lescaut mit Anna Netrebko

    Diva in Topform

    Anna Netrebko setzt einem durchwachsenen Live-Mitschnitt aus Salzburg Glanzlichter auf weiter

    Kommentare sind geschlossen.