Klarheit auf den Tasten

CD-Rezension Alexander Krichel

Klarheit auf den Tasten

Alexander Krichels romantische Konzert-Expeditionen: Er spielt diese Werke vor allem in den hellen, kristallklaren Passagen eindrucksvoll

Das Programm besticht durch seine ungewöhnliche Zusammenstellung: zwei der weniger bekannten Werke für Klavier und Orchester von Chopin, Mozarts Konzert KV 414 und eine nahezu vergessene Fantasie über Oberon von Hummel. Alexander Krichel spielt diese Werke vor allem in den hellen, kristallklaren Passagen eindrucksvoll. Romantische Brille? Fehlanzeige. Kein Dehnen, kein Verwässern, keine großen Pausen bei Übergängen. Und auch kein bloßes Donnern, vor allem nicht in den Bässe. Dieser Ansatz zeigt, wie sehr Krichels Ästhetik Show-Effekte meidet und nicht dem Vordergründigen, sondern einem genauen Hineinhorchen in Zusammenhänge gilt. Die Polnische Kammerphilharmonie aus Sopot mit Wojciech Rajski pflegen, auch in der Wahl der Tempi, stellenweise Zurückhaltung. Gerade im Mozart-Konzert wirkt das moderate Zeitmaß wie eine Handbremse, vor allem in den Übergangspassagen, die ein wenig zahnlos geraten.

Mozart: Klavierkonzert Nr. 12, Chopin: Variationen op. 2, Krakowiak u. a.
Alexander Krichel (Klavier), Polnische Kammerphilharmonie Sopot, Wojciech Rajski (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Alexander Krichel – An die ferne Geliebte

Strukturbewusst und klar

Alexander Krichel interpretiert mit leuchtendem Klang und gemäßigten Tempi, manches gerät dabei allerdings etwas brav und statisch. weiter

CD-Rezension Alexander Krichel

Differenziert

Klarer Anschlag und differenzierte musikalische Linien zeichnen das Klavierspiel von Alexander Krichel aus weiter

Termine

Freitag, 08.03.2024 19:30 Uhr Stadttheater Rendsburg

Alexander Krichel, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Ingo Martin Stadtmüller

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum op. 21, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Zemlinsky: Die Seejungfrau

Dienstag, 12.03.2024 19:30 Uhr A. P. Møller Skolen Schleswig

Alexander Krichel, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Ingo Martin Stadtmüller

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum op. 21, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Zemlinsky: Die Seejungfrau

Mittwoch, 13.03.2024 19:30 Uhr Deutsches Haus Flensburg

Alexander Krichel, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Ingo Martin Stadtmüller

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum op. 21, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Zemlinsky: Die Seejungfrau

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr NordseeCongressCentrum Husum

Alexander Krichel, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Ingo Martin Stadtmüller

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum op. 21, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Zemlinsky: Die Seejungfrau

Sonntag, 24.03.2024 19:00 Uhr Stadthalle Rheinberg

Alexander Krichel

Werke von Brahms, Rachmaninow u. a.

Mittwoch, 17.04.2024 19:30 Uhr Konzertsaal Gera

Alexander Krichel, Philharmonisches Orchester Altenburg Gera, Ruben Gazarian

Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Strawinsky: Der Feuervogel

Donnerstag, 18.04.2024 19:30 Uhr Konzertsaal Gera

Alexander Krichel, Philharmonisches Orchester Altenburg Gera, Ruben Gazarian

Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18, Strawinsky: Der Feuervogel

Sonntag, 05.05.2024 11:15 Uhr Oldenburgisches Staatstheater
Donnerstag, 16.05.2024 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alexander Krichel

Chopin: Nocturne Es-Dur op. 27/2, Ballade Nr. 2 F-Dur op. 38 & Sonate Nr. 2 b-Moll op. 35, Rachmaninow: Six Moments musicaux op. 16

Freitag, 09.08.2024 20:00 Uhr Schloss Weilburg

Kommentare sind geschlossen.