Verschenktes Potenzial

Rezension Alexandre Tharaud – Versailles

Verschenktes Potenzial

Alexander Tharaud gestaltet einige Stücke wie Liebeserklärungen, bei denen er mit nachdrücklicher Gestik umso sicherer an das beglückende Ziel zu gelangen glaubt.

Den Unterschied zwischen „echter“ und gefühlter historischer Aufführungspraxis hört man im Gesangssolo aus „Les Indes galantes“. Der Sopran verblasst unter den Piano-Tönen eines neuen Steinways. Dabei nutzt Alexandre Tharaud dessen Potenzial nie zur Gänze. Sicher verstärkt er eine Stimme oder setzt ein Legato, wo historisch korrekte Kollegen eine kürzere Anschlagdauer bevorzugen. Der Album-Titel verrät es: Diese Stücke, welche von Arrangements für Orgel oder Cembalo zu Säulen der pianistischen Traditionen Frankreichs wurden, brauchen akustische Scheinperspektiven weitaus dringender als stilkundig gebändigten Bombast. Tharaud gestaltet einige Stücke wie Liebeserklärungen, bei denen er mit nachdrücklicher Gestik umso sicherer an das beglückende Ziel zu gelangen glaubt. Allerdings ist ihm die Strategie wichtiger als der Affekt. Deshalb müssen Hörer vor diesen barocken Kleinoden kapitulieren.

© Marco Borggreve

Alexandre Tharaud

Alexandre Tharaud

Versailles
Werke von Rameau, Visée, Royer

Alexandre Tharaud & Justin Taylor (Klavier), Sabine Devieilhe (Sopran)
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Alexandre Tharaud – Beethoven: Klaviersonaten

Poetischer Beethoven

Alexandre Tharaud nähert sich Beethoven mit romantisch warmem Ton und einer bisweilen schwärmerisch überschwänglichen Emotionalität. weiter

CD-Rezension Alexandre Tharaud spielt Rachmaninow

Überflüssig

Alexandre Tharaud hat nichts Neues hinzuzufügen und seine Aufnahme fällt in vielen Aspekten gegenüber der Konkurrenz ab weiter

CD-Rezension Alexandre Tharaud

Vom Konzertpodium auf die Leinwand

Jetzt ist er also auch noch unter die Schauspieler gegangen: Im neuen Film Liebe von Michael Haneke spielt Alexandre Tharaud den zu einem gefeierten Pianisten gewordenen ehemaligen Schüler einer alten Klavierlehrerin. Auch wenn er im Film nicht sehr lange zu… weiter

Termine

Mittwoch, 30.09.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Liederabend

Sabine Devieilhe (Sopran), Alexandre Tharaud (Klavier)

Auch interessant

Porträt Alexandre Tharaud

Kantabel, klar und klangdifferenziert

Alexandre Tharaud hebt die Klavierkunst aufs goldene Tablett. weiter

TV: Bach-Spezial

Im Zeichen des Thomaners

Er darf in der Osterzeit nicht fehlen: Theaterkünstler Romeo Castellucci inszeniert J.S. Bachs Matthäus-Passion. Die musikalische Leitung übernimmt Kent Nagano weiter

Kurz gefragt Alexandre Tharaud

„Ich habe kein Klavier zu Hause“

Alexandre Tharaud gehört zu den empfindsamsten Pianisten seiner Generation. Hier spricht der Franzose über... weiter

Kommentare sind geschlossen.