Plappernd und gackernd

CD-Rezension Antonio Pappano

Plappernd und gackernd

Antonio Pappano musiziert Rossinis Opern-Ouvertüren mit Lust, genauem Gespür für Phrasierung, Timing und Humor

Rossini schreibt eine Musik, die so ganz dem kommunikativen Gebaren seiner Landsleute abgelauscht scheint: Wenn Italiener sich mittteilen, offenbaren sie ihre Extrovertiertheit, ihr übersteigertes Gefühl, mitunter auch ihre Präpotenz, kurz, sie spielen mit der Sprache, die ihrerseits zur Musik wird. Antonio Pappano hört diese Schicht in Rossinis Opern-Ouvertüren mit viel Lust, viel genauem Gespür für Phrasierung, Timing und der Kunst aus, kleine Notenwerte nicht hudelnd, sondern mit der Haltung von Humor und Raffinesse, Leichtigkeit und Lebensgenuss zu musizieren. Da plappern die Pizzicati der Streicher, da gackern die frechen Einwürfe der Holzbläser. Pappano schärft die Temporelationen, was dem Brio und dem Strettaglück zusätzlich auf die Sprünge hilft. Gleichsam als Bonus liefert die CD die entzückende Entdeckung von Rossinis für Bläserquartett geschriebenem frühen Andante e tema con variazione dazu.

Rossini: Ouvertüren aus Wilhelm Tell, Der Barbier von Sevilla u. a.
Orchestra dell´Academia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio Pappano (Leitung)
Warner Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Antonio Pappano – Bernstein: Sinfonien 1-3

Emanzipiert

Das Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Antonio Pappano haben die drei Sinfonien von Leonard Bernstein aufgenommen. weiter

CD-Rezension Antonio Pappano dirigiert Saint-Saëns

Klangbad

Opulent: Hier kann Antonio Pappano nach Belieben modellieren und regulieren, so dass es schäumt und träumt weiter

CD-Rezension Shakespeare Songs

Geburtstagsgabe für Shakespeare

Ian Bostridge und Antonio Pappano würdigen Shakespeare mit einer Lied-Hommage weiter

Termine

Montag, 20.01.2020 20:00 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Janine Jansen, Orchestra Dell’accademia Nazionale Di Santa Cecilia, Antonio …

Beethoven: Ouverture zu „König Stephan“ op. 117, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38

Dienstag, 21.01.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Janine Jansen, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Beethoven: Ouvertüre zu „König Stephan“ Es-Dur op. 117, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühling“

Freitag, 24.01.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Janine Jansen, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia Rom, …

Beethoven: Ouvertüre zu „König Stephan“ op. 117, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Samstag, 25.01.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Janine Jansen, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Beethoven: Ouvertüre zu „König Stephan“ Es-Dur op. 117, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Dienstag, 24.03.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Yuja Wang, Staatskapelle Berlin, Antonio Pappano

Strawinsky: Feu d’artifice op. 4, Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 5 G-Dur op. 55, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Donnerstag, 23.04.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Seong-Jin Cho, Brenden Gunnell, Herren des GewandhausChores, Gewandhausorchester, …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur S 125 & Eine Faust-Sinfonie S 108

Freitag, 24.04.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Seong-Jin Cho, Brenden Gunnell, Herren des GewandhausChores, Gewandhausorchester, …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur S 125 & Eine Faust-Sinfonie S 108

Auch interessant

Im Kino: „Die Walküre“ Live aus dem Royal Opera House

Exquisite Starbesetzung

Am 28. Oktober wird „Die Walküre“ von Richard Wagner ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Kino: Puccinis „La Bohème“ am Royal Opera House

Nie war Leid so schön

Am 3. Oktober wird Puccinis „La Bohème“ ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Kino: Madama Butterfly

Wiedersehen in London

Atemberaubende Musik, herzzerreißende Story: Puccinis Madama Butterfly zählt zu seinen populärsten Werken. Heute wird die Oper live aus dem Royal Opera House auf deutschen Kinoleinwänden übertragen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *