Plappernd und gackernd

CD-Rezension Antonio Pappano - Rossini

Plappernd und gackernd

Antonio Pappano musiziert Rossinis Opern-Ouvertüren mit Lust, genauem Gespür für Phrasierung, Timing und Humor

Rossini schreibt eine Musik, die so ganz dem kommunikativen Gebaren seiner Landsleute abgelauscht scheint: Wenn Italiener sich mittteilen, offenbaren sie ihre Extrovertiertheit, ihr übersteigertes Gefühl, mitunter auch ihre Präpotenz, kurz, sie spielen mit der Sprache, die ihrerseits zur Musik wird. Antonio Pappano hört diese Schicht in Rossinis Opern-Ouvertüren mit viel Lust, viel genauem Gespür für Phrasierung, Timing und der Kunst aus, kleine Notenwerte nicht hudelnd, sondern mit der Haltung von Humor und Raffinesse, Leichtigkeit und Lebensgenuss zu musizieren. Da plappern die Pizzicati der Streicher, da gackern die frechen Einwürfe der Holzbläser. Pappano schärft die Temporelationen, was dem Brio und dem Strettaglück zusätzlich auf die Sprünge hilft. Gleichsam als Bonus liefert die CD die entzückende Entdeckung von Rossinis für Bläserquartett geschriebenem frühen Andante e tema con variazione dazu.

Rossini: Ouvertüren aus Wilhelm Tell, Der Barbier von Sevilla u. a.
Orchestra dell´Academia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio Pappano (Leitung)
Warner Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Ian Bostridge – Beethoven

Souveräne Geschmeidigkeit

Mit „Songs and Folksongs“ präsentiert Ian Bostridge eine aparte Auswahl aus Beethovens Liedschaffen, darunter Bekanntes und selten gehörte Raritäten. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

CD-Rezension Antonio Pappano – Bernstein: Sinfonien 1-3

Emanzipiert

Das Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Antonio Pappano haben die drei Sinfonien von Leonard Bernstein aufgenommen. weiter

Termine

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio … (abgesagt)

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Dienstag, 10.11.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Julia Fischer, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Schönberg: Kammersinfonie E-Dur op. 9, Mozart: Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 & Haffner-Sinfonie D-Dur KV 385

Donnerstag, 12.11.2020 19:30 Uhr Hannover Congress Centrum

Heather Engebretson, Yuja Wang, Orchestra dell‘ Accademia Nazionale di …

Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“ WWV 38, Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S 124, Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Freitag, 13.11.2020 20:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Julia Fischer, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9, Mozart: Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 & Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner“

Samstag, 14.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Heather Engebretson, Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di … (abgesagt)

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Sonntag, 21.02.2021 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Jean-Yves Thibaudet, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Bartók: Divertimento für Streichorchester Sz 113, Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Variationen über „I got Rhythm“ für Klavier und Orchester, Bernstein: Fancy Free

Samstag, 27.02.2021 20:00 Uhr Gasteig München

Jean-Ives Thibaudet, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Variationen über „I got Rhythm“, Bernstein: Drei Tänze aus „Fancy Free“, Bartók: Divertimento

Samstag, 20.03.2021 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Igor Levit, Concertgebouw Orchestra, Antonio Pappano

Diepenbrock: Sinfonische Suite „Elektra“ (Auswahl), Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54, R. Strauss: Don Juan op. 20, Mahler: Totenfeier

Mittwoch, 24.03.2021 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Alessandro Carbonare, Luigi Piovano, Antonio Pappano

Brahms: Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello a-Moll op. 114, Klarinettensonaten f-Moll op. 120/1 & e-Moll op. 38/1

Donnerstag, 25.03.2021 19:30 Uhr Philharmonie Essen

Rossini: Petite Messe solennelle

Mariangela Sicilia (Sopran), Teresa Iervolino (Mezzosopran), Yijie Shi (Tenor), Gianluca Buratto (Bass), Piero Monti (Harmonium), Susanna Stranders (Klavier), Coro dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia Roma, Antonio Pappano (Klavier & Leitung)

Auch interessant

concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 17 mit Antonio Pappano

„Ich bin es gewohnt, mit 200 km/h zu arbeiten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 17 mit Antonio Pappano. weiter

Im Kino: „Die Walküre“ Live aus dem Royal Opera House

Exquisite Starbesetzung

Am 28. Oktober wird „Die Walküre“ von Richard Wagner ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Kino: Puccinis „La Bohème“ am Royal Opera House

Nie war Leid so schön

Am 3. Oktober wird Puccinis „La Bohème“ ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *